Ein abwechslungsreiches Wochenende

Essen am Freitagabend, am Samstagabend an einer Geburtstagsfeier eingeladen sein und am Sonntag einen Apéro riche besuchen. So ein durchgeplantes Wochenende haben wir nicht oft. Doch beginnen wir erst mal von vorn…

Weiterlesen

Ein Wochenende im Appenzell

Ab und zu tut es gut, wenn man einfach mal wegfährt am Wochenende. So kann man den Arbeitsalltag einfach mal wieder hinter sich lassen und in eine ganz andere Welt eintauchen. Genau das haben wir dieses Wochenende gemacht und dies auch sehr genossen.

Kurz vor dem 84.FL/SG/GR Stammtisch vom Freitagabend haben wir beschlossen, dass wir am Wochenende mit dem Büssli irgendwohin fahren könnten. Den Ort liessen wir noch offen.

Weiterlesen

Sechs Monate seit dem letzten Mal

Mittlerweile werde ich alle sechs Monate zum Untersuch aufgeboten. Heute war es wieder mal so weit, und ich durfte mein Blut abgeben um zu prüfen, ob noch alle Werte in Ordnung sind.
Am Mittwoch um 15:15 Uhr sass ich schon auf dem bekannten roten Bänkli. Ich war ziemlich nervös. Nicht wegen dem Abzapfen, sondern eher wegen dem bevorstehenden Resultat. Es ist jedes Mal das Selbe; schlecht schlafen und ein bisschen gereizt sein, weiss man doch nie, was einem erwartet…

Weiterlesen

Sommerferien 2020 Motto: CH – Gemeinden sammeln ;-)

Ferien in der Schweiz

Ursprünglich hatten wir mal im Sinn, diese Sommerferien in Amerika zu verbringen. Doch dieses Vorhaben wurde bereits im Oktober verworfen. Irgendwie hatten wir dann doch keine Lust dazu.
Im Frühling schauten wir uns nach weiteren möglichen Reisezielen um. Dann Mitte März kam der Lockdown wegen Covid-19 und so war bald klar, dass wir sicher in der Schweiz bleiben würden.
Irgendwann kamen wir auf die grandiose Idee, Gemeinden der Schweiz zu sammeln und so baten sich die Sommerferien an, damit weiterzumachen. Mit dem Vorsatz keine Nachrichten zu hören oder Zeitungen zu lesen, um komplett abzuschalten von den Problemen der Welt, machten wir uns auf den Weg.

Weiterlesen

Pfingstwochenende 2020 und immer noch das selbe Motto:

Gemeinden der Schweiz sammeln.
Für Pfingsten hatten wir nichts vorausgeplant. Doch nach den vielen Gemeinden an Auffahrt blieben wir dem Motto treu und führten die Mission weiter fort. Schaffhausen fassten wir als Grobziel ins Auge und liessen uns von Dose zu Dose und gleichzeitig von Gemeinde zu Gemeinde führen.

Weiterlesen

Auffahrtswochenende 2020 Motto: CH – Gemeinden sammeln ;-)

Ursprünglich war für dieses verlängerte Wochenende eine Wanderung mit Freunden in Tannheim geplant. Der mächtige Virus (Corona oder Covid-19), der fast die ganze Welt lahmgelegt hat, hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wie wohl die grosse Mehrheit der Schweizer, haben wir somit einen Ausflug im eigenen Land geplant, da alle Grenzen geschlossen sind. Gut, geplant wäre wohl übertrieben und zudem weiss man ja, dass es bei uns eh oft anders kommt als gedacht…

Weiterlesen

Zwölf Jahre wir zwei – Dinner for two

Schon einige Jahre sind wir nun auf dieser Erde und ein paar davon zusammen. Aber sowas haben wir noch nie erlebt. Der Coronavirus hat das gesamte öffentliche Leben stillgelegt. Zwei Monate kein Restaurantbesuch mehr.  Um so mehr haben wir uns gefreut, dass wir pünktlich zu unserem 12-jährigen Jubiläum wieder ins Restaurant durften. Aus dem Dinner for two- Büchlein haben wir uns den Gasthof Linde in Berschis ausgesucht für diesen speziellen Abend.

Weiterlesen

Zwölf Jahre wir zwei!

Zwölf Jahre ist’s nun her.
Und ich hoffe, es werden noch viel mehr.

Oft haben wir zusammen gelacht, 
und verrückte Sachen gemacht.

Viele Abenteuer sind wir zusammen angegangen
und sind dabei in vielen Ländern rumgehangen.

Über 10’000 Caches haben wir gefunden,
und ein paar auch selber irgendwo angebunden.

Danke, dass du deinen Weg mit mir teilst,
hoffe, dass du niemals von mir fort eilst.

Ich liebe dich mein Schatz
und schicke dir ein riesen Schmatz!

Für alle Mütter, auf der Erde und im Himmel

Liebe Mütter da draussen, wisst ihr, dass ihr etwas ganz Besonderes seid?
Unermüdlich seid ihr 24/7 immer für eure Kinder da. Ihr sorgt dafür, dass es ihnen immer gut geht, dass sie wachsen und gedeihen.

Ihr begleitet sie in jeder Phase ihres Lebens. Wenn sie klein sind, versorgt ihr sie. Wickelt sie, füttert sie und wiegt sie in den Schlaf. Wenn sie grösser werden, entdeckt ihr die Welt mit ihnen. Sie lernen so schnell und ihr zeigt ihnen was gut und was schlecht ist. In der Schulzeit lösen sie sich von Jahr zu Jahr mehr ab, doch die Mutter ist noch immer das Wichtigste für sie. Ihr schaut, dass sie immer pünktlich zur Schule gehen, ihr kocht das Essen für sie, helft ihnen bei den Hausaufgaben, hört ihnen zu, wenn sie von ihrem Tag erzählen und lest ihnen eine gute Nachtgeschichte vor.

Später müsst ihr vielleicht als Blitzableiter dienen.
Was ihr tut ist nicht recht und doch müsst ihr immer da sein, trösten, zuhören, umarmen.
Auch wenn es vielleicht manchmal fast nicht auszuhalten ist, das Kind durch die Pubertät zu bringen und zuzuschauen, wie es langsam erwachsen wird, seid ihr immer da. Ihr seid immer die Mütter.
Auch wen eure Kinder gar keine mehr sind. Sogar wenn sie selber Mütter werden, so seid ihr immer DIE MUTTER. Und selbst, wenn ihr nicht mehr da seid seid ihr noch da. Ja auch wenn ihr vom Himmel auf uns runterschaut, selbst dann bleibt ihr DIE MUTTER!

MAMAS IHR SEID DIE BESTEN!!!