Silvias Bilder – Babybauch

Diesmal zeige ich euch ein spezielles Kunstwerk. Es existierte nur für kurze Zeit und doch wird es unvergesslich bleiben…

Bauchkunst für die kleine…..

Zwei bis drei Stunden dauerte es, bis das Bild auf dem Bauch war. Die kleine Bewohnerin hat sich kräftig bemerkbar gemacht, da sie wohl nicht genau wusste, was sich da an der Aussenwand ihrer Wohnung abspielt.

Ob ihr das Bild gefällt, können wir sie dann in ein paar Jahren fragen 😉

6. Schlittelplausch mit Käsefondue à discrétion in Fideris

Nach zweijähriger Pause, organisiert loslachen.ch im 2020 einen weiteren Schlittel-Fondueplausch Event. Und ja, es ist bereits der 6. dieser Gattung. Es soll wieder ein gemütliches Zusammensein mit viel Spass und Action lange in unserer Erinnerung bleiben.

Ein Saal und der Bustransport für ca. 40 Personen ist bereits reserviert, wenn die Anzahl Anmeldungen vor dem 01. Januar 2020 erreicht wird, entfällt der Anmeldeschluss. Wer sich danach noch anmeldet, ist für seinen Transport und einen Sitzplatz selbst verantwortlich.

1. Der Event ohne Schlittelspass und Fondue:

  • Der Event findet an den folgenden Koordinaten von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr statt: N46°52.111 E009°43.826
  • Ein Bus fährt um 17.15 Uhr ab Fideris Sagerei bis ins Berghaus Heuberge – Die Heuberge bieten für Nicht-Schlittler bis 22.00 Uhr einen kostenlosen Rücktransport an.
  • Wenn du zu Fuss oder mit den Schneeschuhen von Fideris bis zu den Heubergen der Strasse entlang wanderst, sind es 12 Kilometer und 1100 Höhenmeter. Das sollte in ca. 5 Stunden geschafft werden.

2. Für alle, die das volle Programm wollen (freiwillig):

Was ist inbegriffen? Was kostet’s?

  • Leistung: 1 Bergfahrt ab Fideris, Fondue à discretion mit Brot im Berghaus, 1 Röteli. Als Alternative zum Fondueplausch wird Schnitzel-Pommes oder ein anderes à la Carte Gericht empfohlen. Diese sind jedoch nicht als Paket erhältlich (Bergfahrt separat bezahlen!)
  • Kosten: Pauschal Fr.55.- pro Person (Kinder Fr. 34.-) Für Kinder natürlich ohne Schnaps, dafür mit einem Sirup oder ähnlichem Getränk.
  • Schlittenmiete ist separat zu bezahlen Fr. 15.-
  • Treffpunkt: 16:30 – 17:00: Jeder holt und bezahlt sein Ticket in Fideris selber. Am Schalter mitteilen, dass ihr zur Gruppe „loslachen.ch“ gehört (eventuell Schlitten dazu buchen, falls kein eigener dabei).
  • Pünktlich um 17:15 Uhr startet die gemeinsame Fahrt mit dem Bus in die Fideriser Heuberge (Berghaus Heuberge). Dort kann dann der Foundueplausch à discrétion losgehen bis der Käse zu den Ohren rausschaut. 
  • Danach heisst es Schlitten fassen und vielleicht in Begleitung des Vollmondes die 12km nach Fideris unter den A….. hmmm… die Kufen zu nehmen! Natürlich gibt es auch dieses Jahr einen Zwischenhalt mit der legendären Kopfstand-im-Schnee Showeinlage von loslachen.ch Mann. Mitmacher willkommen und erwünscht, wir sind doch keine Sissis oder?

MITNEHMEN

Gute Laune, warme Kleider, Helm, Rückenschutz, Stirnlampe, Warnweste damit wir uns nicht verlieren, evtl. Schlitten und Hunger.

Anmeldung: Bis spätestens 01.01.2020

Entweder mit deinem Geocache Account unter: https://coord.info/GC7C3Y4
Oder du meldest dich bei mir per WhatsApp / Mail oder SMS.

Wenn du Lust hast kannst du die vergangenen Berichte anschauen mit Filmli:
2013 1. Schlittelplausch mit Fondue in da Fideriser Heuberga.
2014 2. Schlittelplausch mit Fondue in da Fideriser Heuberga.
2015 3. Schlittelplausch mit Fondue in da Fideriser Heuberga.
2016 4. Schlittelplausch mit Fondue in da Fideriser Heuberga.
2017 5. Schlittelplausch mit Fondue in da Fideriser Heuberga.

Und hier noch die Events vor dem Geochaching 😉
– 2005 
2009
– 2010 
2012 

Das letzte Oktoberwochenende 2019

Ein Wochenende wie jedes andere auch? Hm, gibt’s denn das „normale“ Wochenende überhaupt? Falls ja, dann gehört dieses bestimmt nicht dazu. Spontan sind wir zwar oft, aber sowas haben wir noch nie gemacht und das macht es doch bereits zu einem besonderen Wochenende.

Weiterlesen

Zeitumstellung Winterzeit 27.10.2019

Endlich ist es wieder soweit und wir gewinnen wieder unsere Stunde Schlaf zurück.
Die Umstellung auf die Winterzeit erfolgt am Sonntag den 27. Oktober 2019 um 03:00 Uhr in der Nacht, dann werden die Uhren um eine Stunde auf 02:00 Uhr zurückgestellt.
Somit haben wir eine längere Nacht und es wird uns praktisch eine Stunde „geschenkt“.
Am Abend wird es zwar früher dunkel, morgens aber dafür auch früher hell.
Es gibt ein paar Eselsbrücken wie man sich merken kann, ob man nun die Uhren vor oder zurück stellen muss:

  • Im Frühjahr stellt man die Gartenmöbel vor die Tür – Bei der Umstellung auf Sommerzeit stellt ihr die Uhren also vor.
  • Im Herbst stellt man die Gartenmöbel zurück in den Schuppen – Bei der Umstellung auf Winterzeit stellt ihr die Uhren also zurück.
  • Im Winter fliegen die Vögel zurück in den Süden.
    Oder als Reim: Im Winter stellt man die Uhr hinter.
  • Der Winter ist kalt und die Temperaturen sind im Minus-Bereich. Der Sommer ist warm und die Temperaturen wieder im Plus-Bereich.

Wer weiss, vielleicht wird im 2021 die Winterzeit ja wirklich abgeschafft laut EU-Parlament.

Winterzeit = eine Stunde zurück

Herbstferien 2019 – Motto: Durch viele Taeler und hoch hinaus

Eine Ferienreise, bei dessen Beginn noch vieles unklar war. So, wie es meistens ist bei uns. Schritt für Schritt bildeten wir neue Ziele und kamen so hoch hinaus. Ja fast bis zur Schneegrenze. Uns bekannte und unbekannte Täler durchquerten wir und kulinarisch liessen wir uns auch ganz schön verwöhnen. Natürlich liessen wir uns vorwiegend, wie bei den meisten Reisen, von Caches führen. Wobei es diesmal auch ein See gab, der uns zu sich lockte, und dies ganz ohne Cache…

Weiterlesen

Silvias Bilder – wieder mal was von mir

Ich bin nicht mehr so oft in der Malstube, aber hin und wieder zieht es mich schon wieder vor die Leinwand. Weiss und leer steht sie da, bis es mich packt und etwas Neues entsteht.

Hier mein aktuellstes Werk:

Wasser, Weite, Ruhe,….

Das nächste Bild ist bereits in Entstehung, bzw. zwei Werke sind begonnen, doch das dauert noch eine Weile bis die zu Ende geführt sind. Eines ist zeitlich begrenzt, weswegen das Andere wohl noch etwas warten muss…

Misano 17./ 18./ 19. August 2019

Irgend wann im Frühling kam die Anfrage von Emanuel ob, ich mich schon für die Rennstrecke in Misano angemeldet hätte.
Natürlich nicht, ich war auch relativ unschlüssig, ob ich mir das antun soll. Auf der Rennstrecke in Misano ist es im August immer so heiss, was unter dem Lederkombi nicht wirklich Spass macht. Wenn dann aber elf Fahrer aus dem Bündnerland zusammenkommen und auf die Piste gehen, wird es bestimmt nie langweilig. Ausserdem besteht die Chance den einen oder anderen Pokal zu gewinnen.

Weiterlesen

Wenn die Loslachens mal in Fahrt sind…

Sommerferien 2019
Eigentlich wollten wir die Sommerferien in Irland verbringen. Doch wer uns kennt weiss, dass bis zum Schluss alles noch offen bleibt. Und genau so war es auch diesmal. Kurz vor dem Ferienstart änderte sich der Plan. Statt in den Nord-Westen führte uns die Reise in Richtung Nord-Osten. Genauer gesagt, lag das Baltikum in unserem Fokus. Auch in Skandinavien verbrachten wir mehr Zeit als ursprünglich geplant.

Nimmt es dich wunder, was wir alles erlebt haben? Dann bist du hier genau richtig. Hier erfährst du alles über unsere Reise. Allerdings brauchst du etwas Zeit zum Lesen, da der Bericht ziemlich ausführlich geworden ist… oder aber, du begnügst dich mit den Bildern.

Weiterlesen

10’000 Caches und die Flucht vor der Hitze nach Vals

Seit acht Jahren gehören wir nun schon zu den Geocachern. Wie so viele andere, die dieses Hobby betreiben, sind auch wir etwas verrückt. Vielleicht muss man das einfach sein, wenn man dieser Freizeitbeschäftigung über längere Zeit nachgeht. Allerdings lohnt sich das auch, denn nur so kann man all diese tollen, lustigen, waghalsigen, bereichernden und unvergesslichen Abenteuer erleben.

Am Samstag, es war der erste Tag der offiziellen Sommerferien, haben wir uns entschieden, etwas spezielles zu unternehmen. Unser Ziel war es, unseren 10’000sten Geocache zu loggen.
Dafür brauchten wir noch fünf Dosen. Schon vor einiger Zeit hatten wir uns überlegt, welche Dose wir für dieses Jubiläum aussuchen.

Weiterlesen

Ein spontanes Wochenende mit einem FTF

Die Zeit vergeht rasend schnell vorbei. Unter der Woche wird ein Termin vom anderen gejagt. Um so mehr gönnen wir uns am Wochenende gerne einfach mal ein wenig Abwechslung vom Arbeitsalltag.

Am Freitagabend, 14.06.2019, haben wir das Freilichttheater in Haldenstein besucht. Das Stück „Anna Göldi“ wurde im Innenhof des Schlosses aufgeführt. Eine wunderbare Inszenierung. Obwohl es fast drei Stunden (inkl. Pause) gedauert hatte, war es keine Sekunde langweilig oder langatmig. Gute Schauspielerinnen und Schauspieler haben das Stück raffiniert in Szene gesetzt.

Weiterlesen