Eine FTF jagt die es in sich hatte

Wie immer meldet sich das iPhone ganz unverhofft mit einem neuen Cache, heute geht es mit einem von ET_SETI los.
PT_#1 Start GC4R452. Was ein PT? 
Dann klingelt es nochmals  und schon wieder! Das hört ja gar nicht mehr auf  
Bei jedem neuen gebimmele wurde ich nervöser 
Beim 3. war klar, da muss man einfach mal die GPX Dateien auf`s Navi laden.
Die Leitung wurde heiss und heisser.
Irgend wann dazwischen eine Nachricht von ady73….“scho unterwegs“?
Ich: klar doch  söll i warta? 
Da er noch bei der Arbeit war, dauerte es ein Moment bis er am verabredetem PP ankommen würde.
Loslachen.ch Mann steuerte sein Cachemobil auf die Autobahn und nach wenigen Hundert Meter stand er! STAU  
ady73 kontaktiert und gesagt er solle die Autobahn verlassen.
Das war gut so, denn so konnte er seine Büroschuhe gegen richtige Schuhe tauschen 
Beim Treffpunkt war es ca.17:00 Uhr und als wir starteten ca.17:20 Uhr
Das erste Büxli konnten wir relativ schnell finden und den ersten FTF von dreizehn verbuchen  darin befand sich sogar ein TB zum mitnehmen. 
Wir waren voll motiviert… und waren richtig gut vorbereitet für diesen PT   (Keine Jacken, nur eine Taschenlampe! nichts zum Knabbern, dafür aber genügend Wasser!)
Es war eine anstrengende Wanderung, mit zum teil sehr rutschigen Passagen.
Zwischen der #5 und der #6 haben wir den Weg verloren… nur dank Topo Karte fanden wir wider zurück.
Wir waren echt froh genügend Essen mitgenommen zu haben, denn wir bekamen Hunger, es ging ja auch mächtig aufwärts! 
Wir träumten von Spaghetti, Pizzas, Cocacolas… wären aber mit einem Snikers oder Mars schon überglücklich gewesen. Na ja, selber schuld…

Wir spielten mal bei der #9 mit dem Gedanken den Trail abzubrechen und den Weg ins Tal zu nehmen.
Den Weg kenne ich, war vor kurzem mal da runter gegangen mit Rapelli, schon da waren wir erstaunt und spekulierten ob ET_SETI hier weiter machen würde.
Das er aber den steilen Weg nach oben bedosen würde… hätte ich nicht erwartet!
Sagte ich steil??? Meinte natürlich sehr steil 
Gopf nomol, ich wusste gar nicht das ich so viel Schweiss habe… es lief nur so runter!!!
Also… wir beschlossen dann das ganze durchzuziehen, eine Taschenlampe hatte ich ja dabei und Ersatzbatterien auch. Ady73 meinte das es von der #13 nicht mehr weit sei bis zur Alp Salaz, (aber bis dort hin…puhhh….)

Wir durften ein paar Gämsen zuschauen wie einfach es eigentlich ist, sich in diesem Gebiet schnell und sicher zu bewegen  
War cool.

So nun genug gequaselt…
dieser PT hat es in sich… und nicht wirklich als Feierabendtour zu empfehlen. 
Wir waren echt froh das wir auch die letzte, die #13 dank Taschenlampe gefunden haben.
Dank loslachen.ch Frau welche uns auf der Alp Salaz abgeholt hat, haben wir sicherlich noch 2 Std. eingespart.  Bis zum letzten Büxli haben wir ca. 3Std 40Min. gebraucht.

Vielen Dank ET_SETI für diesen Trail, hat Spass gemacht mit ady73 um die wette zu Cachen, mal hat er einen gefunden, mal ich, genau so wie es sein sollte 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.