Wasserschaden Hydrant Teil 2

Die heutige Geschichte fängt damit an das unser Nachbar einen 2.Teich baut:

Für den Aushub hat er sich eine Mulde bestellt.

So weit so gut!

Heute Abend gegen 18.00 war die erste Mulde gefüllt und ein grosser Lastwagen 4 Achser ist vorgefahren, nach einigen Versuchen die Mulde so anzusteuern das er sie aufladen konnte, scheiterte und der Chauffeur bot einen kleineren Lastwagen auf. Dieser kam auch ca 15min. später. Auch dieser hatte seine Mühen sich richtig zu platzieren und als es dann so weit war… konnte er die Mulde nicht hochziehen weil diese sich auf dem Parkplatz eingegraben hatte!

Mulde eingegraben

Na ja, als es dann soweit war, der Hacken an der Öse, ist der Laster ganz nah am Hydrant dran gewesen, zu nah!

Beim Versuch die Mulde hochzuziehen, hob sich der Laster vorne an und…

…es kam wie es kommen musste!

Hydrantenbruch!

hydrantenbruch hydrant_die_story003.JPG hydrant_die_story007.JPG

Zum Glück ist der Laster nicht retour, denn dann wäre ein 10 m hoher Wasserstrahl in die Höhe gespritzt!
Irgend wie hat es „schöne“ Bilder gegeben.

hydrant_die_story008.JPG hydrant_die_story009.JPG hydrant_die_story013.JPG hydrant_die_story014.JPG hydrant_die_story015.JPG

Dann nach 17 Min ist die Feuerwehr und die Polizei angekommen

hydrant_die_story016.JPG hydrant_die_story020.JPG hydrant_die_story021.JPG hydrant_die_story022.JPG

und es konnte mit der Operation…

„Wasserschiebersuchabstellprogramm“ angefangen werden

Kurze Lagebesprechung

hydrant_die_story023.JPG

und looooooos gehts

hydrant_die_story027.JPG feuerwehr igis-landquart hydrant_die_story005.JPG hydrant_die_story006.JPG

Da konnte man nur tatenlos zuschauen,

hydrant_die_story010.JPG

und das Wasser floss und floss

hydrant_die_story011.JPG hydrant_die_story012.JPG

Guten Mutes, ja wir schaffen es

wir schaffen das

Der kleine Schachtdeckel leistete erbitterten Widerstand, da musste ein schwereres Gerät auffahren!

hydrant_die_story018.JPG hydrant_die_story019.JPG

doch leider scheiterte auch dies und das Wasser floss weiter

hydrant_die_story024.JPG

Dann endlich geschafft, Deckel weg, Wasser abgedreht!

hydrant_die_story025.JPG hydrant_die_story026.JPG

Das Ende war in Sicht, und wir hatten, bis hierhin Glück, nur ganz wenig Wasser ist in unser Untergeschoss eingedrungen!

hydrant_die_story028.JPG hydrant_die_story029.JPG

Doch das war noch nicht das Ende!

Der Chauffeur wurde angewiesen retour zu fahren damit der Wasserschieber des Hydranten auch ganz geschlossen werden konnte!

Der Motor des Lastwagens war bestimmt nicht mal als neu so sauber, wie nach dieser intensiven Behandlung

hydrant_die_story030.JPG

Und dann war es so weit. Der Chauffeur legte den Retourgang ein

hydrant_die_story031.JPG

und dann ging die Action erst richtig los!!!

Ich hatte alle Hände voll zu tun, mit meiner Kamera Bilder schiessen und eben auch dazwischen Filmen und das auch noch gleichzeitig mir der Kamera vom Nachbar!

Hier erst mal die Bilder, dieser Spuk ging gerade mal 2 min.

hydrant_die_story032.JPG hydrant_die_story038.JPG

dann war das Wasser abgestellt,

hydrant_die_story033.JPG

doch…

…gerade diese 2 min. haben gereicht unseren Keller zu überfluten!

hydrant_die_story035.JPG hydrant_die_story034.JPG

Die selbe Sch… wie vor 2 Jahren!!!

Mit der Wasserpumpe auspumpen und die netten Feuerwehrmänner haben auch mit dem Wassersauger gleich das Gröbste abgesaugt und…

hydrant_die_story036.JPG hydrant_die_story037.JPG

zum Schluss haben sie uns auch noch geholfen, die durchnässten Sachen aus dem Keller zu räumen!
HIER EIN FILMCHEN, ZEIGT GENAU DEN MOMENT WO DER LASTWAGEN ZURÜCK FÄHRT!

MUSSTE IHN ABER ZENSIEREN.

Die Fluchwörter waren nichts für die Öffentlichkeit

Fazit:Würden wir so viel Glück im Lotto haben wie Pech mit dem Hydranten, so wären wir so was von reich das wir das Untergeschoss mit goldenen wasserfesten Türen versehen könnten

Ich hoffe nun das es kein 3.Mal gibt!

Vielen dank der Feuerwehr Igis-Ladquart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.