Schlagwort-Archive: indianagoofy

Wenn das Schicksal zuschlägt – Teil 4

Wenn das Schicksal zuschlägt, Teil 1
Wenn das Schicksal zuschlägt, Teil 2
Wenn das Schicksal zuschlägt, Teil 3
Wenn das Schicksal zuschlägt -Teil 4

Samstag, 28.10.17 (Silvia)

Wie unsere Nacht war….hm….Antonio hat recht gut geschlafen. Er musste nur zweimal aufstehen. Allerdings ist er sehr früh wach geworden und dementsprechend früh aufgestanden. Ich bin etwas später als Antonio ins Bett gegangen, doch konnte ich nicht schlafen, da gewisse Geräusche mich wachgehalten haben. Ich versuchte es dann auf dem Sofa im Wohnzimmer. Das klappte etwas besser, doch irgendwie muss ich mein Knie überstreckt haben, das hat so weh getan, dass ich eine Weile brauchte, bis ich mein Bein wieder normal bewegen konnte. Als Antonio aufstand, legte ich mich noch für ein par Stunden ins Bett.

Unser erster Termin heute war nach dem Mittag. Wir trafen uns bei unserem Cache Hello from the other side. (GC3890V) mit G-Scrat der bei der Programmierung geholfen hatte. Da er und Miroma77 noch am Lösen des Finals waren, warteten wir etwas versteckt, bis sie soweit waren. Dann als Antonio und G-Scrat sich gerade an die Optimierung des Caches machen wollten, kamen von hinten Herr und Frau Manijaja angeschlichen. Ha, was für ein Zufall. Zwar haben wir noch gedacht, dass sowas passieren könnte, doch erachteten es eher als unrealistisch, dass ausgerechnet in den paar Minuten jemand kommen würde. Also haben sie den Cache wieder geschlossen und die beiden die finalen Aufgaben erledigen lassen, bevor sie weiterbastelten. Miroma77 durfte handlangern.
Dann haben wir sie noch zu Kaffe und Kuchen mit zu uns nach Hause genommen.Gerade als sie sich auf den Nachhauseweg machen wollten, klingelte es und meine Eltern lösten sie ab.
Auch mit ihnen machten wir nochmal eine Kaffe und Kuchensession und sie erzählten uns von der Thailandreise und brachten uns interessante und tolle Geschenke von dort mit.

Das war ein sehr gemütlicher und toller Nachmittag.

Doch nun war für Antonio Zeit sich etwas auszuruhen. Er döste noch etwas vor sich hin, bis ich das Abendessen zubereitet hatte. Appetit hatte er eigentlich keinen, trotzdem ass er zwei Spiegeleier, 7 Scheiben Ananas, etwas Käse, Brot, Salametti, und trank eine Ovo dazu.

Dann legte er sich wieder hin.

Ich lass noch die Logs vom Coin „Antonios Schutzengel“ auf welche Antonio mich hingewiesen hatte. Die waren so schön und emotional geschrieben, dass mir vor Rührung die Tränen in die Augen schossen. Vielen Dank für diese schönen Worte!

Dann war es Zeit um Happy Day zu schauen. Darauf freuten wir uns schon die ganze Woche. Mal sehen, ob eines unserer Lose gezogen wird 😉

Ich liess es mir dann auch den anschliessenden Boxkampf von Anthony Joshua (der neue IBO- und WBA Superchampion-Weltmeister im Schwergewicht) gegen Carlos Takam nicht entgehen. Antonio, den sowas nicht besonders interessiert, legte sich vorher schlafen.
Etwas überraschend hatte der Ringrichter den Kampf frühzeitig abgebrochen, doch der Sieger stand zu dem Zeitpunkt eh schon fest: Anthony Joshua konnte seinen Titel mit Bravour verteidigen. So nun boxe ich mich auch zu meinen Träumen durch. Gute Nacht allerseits!

Sonntag 29.10.17 (Antonio)

Was für ein Datum! Ja, genau heute vor einem Monat hat sich unser Leben schlagartig und unerwartet verändert, aber so ist das Leben. Immer für Überraschungen gut. Die einen schöner, die anderen weniger.
Weiterlesen

Beim Teutateles

First to find beim Teutateles GC4RA1M
Den ganzen Sonntagnachmittag haben wir mit Asterix und Obelix verbracht. Loslachenfrau hatten es diese Geschichten schon als Kind ziemlich angetan. Um so einfacher liess sie sich überreden hier mitzurätseln.
Jeder schaute sich ein paar Bände durch und vor dem zweitletzten Band hatten wir alle Bilder zusammen.
Nun meisselten wir die Rechnung stolz in Stein und gaben sie Majestix zur Prüfung. Doch beim TEUTATES! Die Rechnung wurde zu Boden geschmettert. Enttäuscht zogen Asterix und Falbala von Dannen und hielten Rat ab. 
Idefix sei Dank: HEUREKA! Des Rätsels Lösung war geknackt. Endlich! Jetzt war nur die Frage, ob Falbala mit Asterix in der Dunkelheit in den Wald hinaus wollte und ob da nicht zu viele intrigante Gallier auf der Lauer liegen würden oder gar gefährliche Wildschweine und der Marsch lieber auf einen Tag verschoben werden sollte.
Falbala bat Asterix Obelix zu fragen, ob er ihn begleiten würde, doch dieser tat so, als ob ihn der heiss begehrte Zaubertrank nicht interessieren würde und zeigte den beiden die kalte Schulter. Das war sich Asterix gar nicht gewohnt….  ob er wohl eifersüchtig war 
Doch wer Asterix kennt, weiss wie furchtlos und tapfer er ist und so traute sich auch Falbala im Schutz des mutigen Begleiters mit auf die Reise. 
Asterix und FalbalaaaAnstrengend war der Aufstieg in der dunklen Nacht und so setzte die zarte Falbala sich auf halbem Weg auf eine schützende Bank vor das Haus des schlafenden Druiden Miraculix.


Asterix machte sich Derweil auf die Suche nach dem begehrten Zaubertrank.
Kurze Zeit später tauchte er mit einer Flasche des geheimen Gebräus wieder auf. 
Falbala fiel ihm freudig um den Hals und so konnten die beiden hungrigen Gestalten das nächste Wirtshaus aufsuchen, in welchem sie gebührend wie Cäsar und Kleopatra bewirtet wurden. 
Und sie feierten bis tief in die Nacht hinein (statt Wildschwein und Bier, gab es Ente und Spezi).

Asterix und Falbala

Wir bedanken uns für das heutige Abenteuer bei INDIANAGOOFYX und LILIX! 

Ave
Asterix und Falbalaaa