Schlagwort-Archive: Wunder

Finanzkrise, Affen gibt´s überall

Wenn ihr die zurzeit stattfindende Finanzkrise noch nicht verstanden habt,dann lest weiter und ihr werdet verstehen:

Vor langer Zeit verkündete ein Mann in einem indischen Dorf,dass er jeden Affen um 10 $ kaufen würde.

Die Dorfbewohner wussten, dass es im Wald sehr viele Affen gibt. Und so sind sie in den Wald und fingen Affen.

Der Mann kaufte dann die ganzen Affen um den versprochenen Preis.

Als sich somit der Affenstand verringerte, suchten die Dorfbewohnernicht mehr sehr fleißig und gingen lieber ihrer alten Arbeit nach.

Daraufhin versprach der Mann jeden Affen um 20 $ zu kaufen.

Das beflügeltedie Menschen und sie gingen in den Wald und suchten und suchten. Bald darauf sind die Affen im Wald sehr rar geworden und keiner suchte mehrrichtig.

Und so verkündete der Mann, er würde jeden Affen um 25 $ kaufen! Es war schon sehr schwierig einen Affen zu erwischen!Darum sagte der Mann, er kauft jetzt jeden Affen um 50 $!

Aber da er geschäftlich in die Stadt muss, wird ihn sein Assistentvertreten.

Als der Mann dann weg war, sagte der Assistent zu den Dorfbewohnern:

„Seht ihr die ganzen Affen hier im Käfig, die der Mann kaufte? Ich verkaufe sie euch um 35 $ und wenn der Mann morgen aus der Stadt kommt,könnt ihr ihm die Affen um die 50 $ verkaufen. Super, oder ?'“

Die Dorfbewohner brachten daraufhin alles Geld und alles Ersparte, und kauften alle Affen um35 $.

Nach diesem Geschäft haben die Dorfbewohner nie mehr wieder einen von denzwei Männern gesehen.

Nur die ganzen Affen waren wieder dort, wo sie am Anfangwaren!

Willkommen an der Wall Street – das amerikanische, ökonomische Wunder!!!

Quelle: unbekannt 15.11.2011

Ein Wunder?

Fragt der Zöllner an der Grenze: „Haben Sie was zu verzollen?“

„Nein.“

„Und was haben Sie da in der Flasche unter Ihrem Arm?“

„Wunderwasser, wissen Sie ich komme gerade aus Lourdes.“

Der Zöllner entkorkt die Flasche, riecht daran und meint:

„Aber das ist doch Cognac?!“

„Das ist ja ein Wunder – schon wieder ein Wunder!“