Schlagwort-Archive: winterreise

2 Böcke, 1 Hörspiel, 8 Folgen.

Winterreise Gian Giachen

Die zwei bekanntesten Steinböcke aus Graubünden brauchen vor lauter Nichtstun endlich einmal Ferien. Sie begeben sich auf eine Winterreise und entdecken dabei das Unterengadin, Samnaun und das Val Müstair. Verfolge im Hörspiel jeden Schritt von Gian und Giachen durch den eiskalten Bündner Winterzauber.

Das Hörspiel gibt es auf www.engadin.com/bockcast 

 

schellenursliweg.png__286x190_q85_crop-center

Folge 1: Hoch oben in den Bündner Bergen in einem versteckten Tal beginnt für Gian und Giachen ein aufregender Ferientag. Sie stampfen durch den funkelnden Schnee ins malerische Dörfchen Guarda. Dort treffen sie auf die geheimnisvolle Stätte eines sagenumwobenen Bündners.

 

ardez.jpg__286x190_q85_crop-center

Folge 2: Gian und Giachen streifen durch den Winter. Sie erklimmen die höchsten Gipfel des Unterengadins und halten kurz Inne. Sie ziehen weiter vor dem Panorama des Alpenmassivs, bevor ein Juwel der Bündner Historie ihre Blicke auf sich zieht.

 

 

welnessen

Folge 3:  Wer so viel Ferien macht, braucht vom Ferienmachen eine Pause. Gian und Giachen legen einen Wellnesstag ein und schöpfen in einer Entspannungsoase neue Kraft und Energie. Sie finden ihre innere Balance in der Nähe eines plätschernden Flusses. Doch die Ruhe trügt.

 

Hopp Hopp Folge 4: In einem vom dichten Schnee behangenen Winterwald steigen Gian und Giachen von Scuol auf die Motta Naluns hoch. Sie treffen unterwegs auf fliegende Häuser und zitternde Bäume. Giachen hat eine Idee, was es mit dem Rätsel auf sich haben könnte.

 

 

Gfrörli Folge 5: Gian und Giachen treffen im rauen Val Sinestra auf einen eiskalten Bach. Nach einem Kampf gegen den Gefrierpunkt ziehen sie weiter durchs Tal bis eine mysteriöse Spur im Schnee die beiden vor eine Herausforderung stellt.

 

 

Folge 6:  Diese Folge können Sie ab dem 20. Dezember hier anhören.

Folge 7 Diese Folge können Sie ab dem 28. Dezember hier anhören.

Folge 8:  Diese Folge können Sie ab dem 3. Januar hier anhören.

Quelle: 16.11.2013 http://www.engadin.com