Schlagwort-Archive: swiss-monopoly

Monopoly Cache Chur

Hier gibt es für diejenigen welche kein passendes Geocaching SWISS-MONOPOLY Chur Spielbrett zur verfügung haben eine weitere Möglichkeit.

Um das Monoploy- Mysterie in Chur zu lösen hast du 3 Möglichkeiten:
Entweder du hast ein Monopolyspiel Zuhause, (Achtung! Ausgabe 1980 von Carlit 1993 und 1996 von Tonka Corporation) dann kannst du die Finalkoordinaten erspielen oder aber du gehst ganz einfach an die oben genannten Koordinaten von MO-FR zwischen 07:00 und 18:30. Benutze das Codewort „Monopoly“ und du bekommst das Monopolyspielbrett ausgehändigt. Bringe das Spiel nach Gebrauch bitte schnell wieder zurück, damit es wieder dort ist, wenn andere Cacher es brauchen.
Oder du klickst auf den link –> Monopoly Chur ist eine pdf Datei.

So, nun soll es aber losgehen!
Viel Spass beim Rätsel lösen
loslachen.ch

Geocaching und Geburtstagsfeier (120er=2×60)

An diesem Wochenende haben wir einiges vor.
Wir sind am Samstagabend zu einer Geburtstagsfeier eingeladen. Da der Weg dorthin aber sehr weit ist, lassen wir es uns nicht entgehen, auf dem Weg noch ein paar Geocaches aufzusammeln. Naja, aufsammeln kann man dem zwar nicht sagen. Es sind nämlich nicht irgendwelche Caches, sondern solche, der Monopolyserie.

Nun aber Schritt für Schritt:
8.3.2013
Nach der Arbeit machen wir uns auf den Weg. Schnell alles zusammenpacken, was wir für das Wochenende brauchen, und schon kanns los gehen. Da wir Hunger haben, fahren wir als erstes den Coop Pronto in Landquart an und decken uns dort mit frischem Brot, Salami und Bündnerfleisch ein. Während der Fahrt nach St. Gallen, wo uns der erste geplante Cache erwartet, machen wir uns leckere Sandwiches. Dann noch einen Kaffe Latte und nicht mehr lange geht’s bis wir an unserem ersten Ziel ankommen.
Wir suchen ein geeignetes Plätzchen für unser Cachmobil und machen uns, vom Navi geführt, auf in Richtung Cache. Wir werden durch schöne Gässchen geführt, bevor wir am erwarteten Platz eintreffen.

IMG_4729 IMG_4733

Angekommen am Nullkoordinaten ist schnell klar wo das Dösli sein muss. Beide greifen wir hinein, der eine von der einen, der andere von der anderen Seite und was ertasten wir? Genau! Gegenseitig unsere Hände.  Nach einem Schmunzeln ziehen wir beide unsere Hände wieder aus dem Versteck und in Loslachenmanns Hand zeigt sich das gesuchte Teil (GC42KE3). Nach kurzem Umherschauen, ist auch klar, wo wir loggen werden: Bei einer Schale und einem Multivitaminsaft im nahegelegenen Café.

IMG_4734 IMG_4735

Langsam häufen sich die Leute auf dem Platz und wir merken, wie viel Glück wir hatten, als wir am Suchen gewesen waren. Doch jetzt muss das Ding wieder an seinen Platz gebracht werden. Ein Momentchen Geduld brauchen wir, bis Loslachenmann sich wieder in die Verstecknähe wagt. Erst auf dem Rückweg merken wir, dass uns doch jemand beobachtet hat, aber so wie’s aussieht, scheinen sie zur vertrauten Spezies zu gehören    Weiterlesen