Archiv der Kategorie: Gedichte, Poesie und mehr

Zitate

Einige Zitate,

  • Leben, das ist das Allerseltenste in der Welt – die meisten Menschen existieren nur.
  • Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
  • Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum.
  • Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.
  • Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch.

Muttertag, giorno della mamma, Mother’s Day

Muttertag, giorno della mamma, Mother’s Day

muttertag_1 muttertag-grusskarte giorno_della_mamma
Liebe Mutter

Liebe Mutter, zum Muttertag sage ich dir,
Ein Riesengrosses: ich danke dir!
Ich danke dir von Herzen,

Für deine Liebe und die Scherze,
Für deine Güte und Gaben,
Für dein herzliches Gernhaben.

(M.M.)

Für Dich

Liebe Mama du bist mir
Die Treuste auf der Welt
Du bist einfach unbezahlbar
Nicht für Gut und Geld

Wenn sich andre von mir wenden
Stehst du fest zu mir
Wenn ich nicht mehr weiter weiß
Führt mich mein Weg zu dir

Du bist dieser einzige Mensch
Auf den ich zählen kann
Mache ich selbst große Fehler
Du verzeihst mir dann.

Umstände ändern sich so rasch
Doch eines bleibt wies ist
Dankbar und überglücklich bin ich

Das DU – MEINE Mutter bist

Quelle: www.muttertagsgedichte.org geschrieben von Carmen Jakel 

Mütter haben hundert Hände

Mütter haben 100 Hände. Sie sind immer da.
Und man braucht sie Tag für Tag, selbst in Afrika.
Muss ich mal zum Zahnarzt gehen, geht die Mutti mit.
Möchte ich den Zirkus sehen, erfüllt sie meine Bitt‘!
Bin ich krank, misst sie mein Fieber, streichelt mir das Haar.
Hab ich Mutti darum lieber als im letzten Jahr?
Sie verzeiht mir meine Streiche lächelnd. Und ich weiß:
Gäbe es für Mütter einen Orden, kriegte sie den 1. Preis!

Quelle: unbekannt 09.05.2009

 

Wenn die Ameise zu fleissig ist.

Jeden Morgen kam die fleißige Ameise fröhlich zur Arbeit. Sie liebte ihre Arbeit. Hier verbrachte sie die meiste Zeit des Tages schwer arbeitend, immer ein Liedchen summend. Sie arbeitete fleißig vor sich hin.

Der Generaldirektor, ein dicker fetter Käfer, stellte fest, dass es niemanden gab, der die Ameise beaufsichtigte. So konnte es nicht weitergehen! Er schuf einen Supervisor Posten und stellte einen Mistkäfer mit viel Erfahrung ein. Weiterlesen

Schönheitswahn

Eine Frau in den besten Jahren wird plötzlich schwer krank und ins
Krankenhaus gebracht.

Auf dem Operationstisch hat sie eine ‚todesnahe Erfahrung‘. Sie sieht Gott und fragt ihn:

‚Ist mein Leben zu Ende ?‘

Gott beruhigt sie:

‚Nein, du hast noch 43 Jahre, 2 Monate und 8 Tage zu leben.‘

Nach der OP entscheidet sich die Frau im Krankenhaus zu bleiben, Weiterlesen