Feigenkuchen

Feigenkuchen

Wenn Antonio nicht unterwegs ist, kommen ihm ab und zu so Ideen wie Zopf und oder Kuchen backen. Heute war so ein Tag. 🙂

Zutaten:

  • Frische Feigen
  • 120 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 4 Eier
  • 50 ml Milch
  • 250 g Mehl (gesiebt)
  • 7,5 g Backpulver
  • eine Prise Salz
  • Puderzucker zur Deko

Zubereitung:

  • Wähle frische reife Feigen, wasche sie grĂĽndlich und schäle sie vorsichtig.
  • In einer SchĂĽssel die weiche Butter mit dem Zucker vermischen.
  • Die Eier und die Milch dazugeben und weiter mischen.
  • Das gesiebte Mehl mit dem Backpulver nach und nach einarbeiten, eine Prise Salz hinzufĂĽgen und weiterverarbeiten bis alles gut vermischt ist.
  • Giesse die Mischung in die Springform und verteile sie gleichmässig, indem du die Kuchenform leicht auf die Arbeitsfläche klopfst.
  • Die halbierten Feigen mit der Schnittseite nach oben auf den Teig legen und etwas in der Masse versinken lassen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Ober-Unterhitze) ca. 30 Minuten backen, dann den Nadeltest durchfĂĽhren, wenn nichts mehr klebt, ist der Kuchen fertig.
  • AbkĂĽhlen lassen, aus der Form lösen und mit Puderzucker bestreuen.

Dekorieren kann man den fluffigen Kuchen bei Bedarf mit geschnittenen frischen Feigen.

Viel Spass und en Guata 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.