Jetzt aber… gleich zwei WohnmobilDinner an einem Wochenende

Jetzt aber… gleich zwei WohnmobilDinner an einem Wochenende

Diesmal war für den Freitagabend schon länger etwas geplant. Natürlich wieder ein WohnmobilDinner, diesmal aber nicht alleine. Da wir an diesem Ort schon zweimal waren, lief uns nur beim Gedanke schon das Wasser im Mund zusammen…

Die Vorfreude dauert etwas länger

Am Freitagabend, dem 26.3.2021 bekam Antonio einen Anruf. Oha, die Kollegen haben Verspätung. Gut, kein Wunder, dass sie im Stau stehen, denn wie jedes Wochenende, wollen alle Unterländer nach Graubünden oder ins Tessin. Pünktlich um 19:00 Uhr standen sie dann aber auch auf dem Stellplatz des Restaurants Giessenpark in Bad Ragaz.
Unsere „Häuser“ stellten wir so hin, dass wir gut miteinander, ich sag jetzt nicht über den Balkon, reden konnten.
Da wir schon etwas früher da waren, kam unser Essen bereits recht schnell. Bei Silvia bruzelte es auf dem Teller noch immer. Wunderbar, wie auch bei den letzten beiden Besuchen…ja, die haben es wirklich im Griff!
Unsere Kollegen hatten lustigerweise genau die gleichen beiden Menüs wie wir bestellt und haben es ebenfalls sehr genossen. 

Wir beamen uns mal kurz weg…


Nach dem Essen durften wir die Beamerkabine von Zazu, so heisst das Mobil, das unsere Nachbaren transportiert, besichtigen. Sowas hatten wir noch nie gesehen, sah aus, wie eine Dusche 😉
Oder war es umgekehrt? 
Nachdem wir noch ein wenig gequatscht hatten, und auch der Chef vom Giessenpark noch kurz vorbeigeschaut hatte, um uns einen cleveren Wettertip zu geben, machten wir uns wieder auf den Heimweg, während unsere Kollegen die Nacht auf dem Camping verbrachten. Hat Spass gemacht mit euch zu dinieren und euch mal wieder zu sehen. Geniesst eure Ferien in Graubünden!

Verführerischer Morgenduft

Am Samstag stieg Silvia nach dem Aufstehen ein herrlicher Zopfduft in die Nase….mhhh….Antonio hatte das Prachtstück bereits im Ofen. Doch angeschnitten wurde erst am Mittag.

Das Wetter lud nicht ein um nach draussen zu gehen und so wurden die angepflanzten Setzlinge pikiert. Zumindest, bis alle vorhandenen Töpfe voll waren. Die TakeAwayschalen sind wohl einfach zu wenig tief, damit sich die Setzlinge gute entfalten können…

Solange das Gewicht stimmt…

OK, zugegeben, im Moment geht es bei uns immer ums Essen. Doch erstaunlicherweise haben wir seit unseren zahlreichen WohnmobilDinner noch immer nicht zugenommen. Warum? – Spielt keine Rolle, Hauptsache es bleibt so 😉

Ach ja, wenn wir grad beim Thema sind: In Mathon gibt es seit gestern auch ein Restaurant, das beim WohnmobilDinner mitmacht, das Restaurant Muntsulej. Somit haben wir uns spontan entschieden, dieses mal auszuprobieren.

Das war wohl nix

Auf der Hinfahrt wollten wir noch einen Cache holen und sind so über viele Spitzkehren von der falschen Seite her gekommen, was zur Folge hatte, dass wir wegen eines Fahrverbots wieder umkehren mussten. Auch von der richtigen Seite kamen wir nicht zum Cache, da es dort noch zu viel Schnee hatte. Die Strasse war deswegen gesperrt und zu Fuss wäre es dann doch zu weit gewesen, um vor dem Abendessen noch „schnell“ zu loggen. Tja, das kann auf über einundhalbtausend Meter Höhe halt schon mal passieren.

Also genossen wir die wunderschöne Natur und standen dann schon etwas früher vor dem Muntsulej. Dort wurden wir sehr nett und voller Freude begrüsst.

So wie wir es mögen

Die leckeren Capuns und das Rumpsteak mundeten uns sehr. Gemütlich genossen wir den Abend bei einem Glas Wein. Ein Dessert durfte natürlich nicht fehlen. Heute in Form je eines grossen Stücks Orangen- und Apfelkuchens. Wunderbar….
Wie auch alle bis jetzt besuchten Restaurants können wir das Muntsulej empfehlen: Gutes Essen, gute Preise, nette Bedienung, was will man mehr!

Bevor wir den Rückweg antraten, gab’s noch eine Runde UNO und eine Lehrstunde in Wildbienenkunde per Telefon. Bei Vollmondschein fuhren wir glücklich, zufrieden und sehr satt wieder ins Tal hinunter.

Schön war’s!

There are 2 comments for this article
  1. Giessenpark at 16:15

    Wie schön Ihr über Eure Erlebnisse der letzten Tage schreibt?toll, seit Ihr erneut bei uns im Giessenpark Bad Ragaz gewesen. Bis zum nächsten Mal, wir sind gern für Euch da??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.