Die Räuberhöhle am Grabserberg

Am 25. Oktober 2015 endete ein vor langer, langer Zeit geplanter Höhlenbesuch.
Räuberhöhle Grabserberg GC3X0HE
Um genau zu sein, war dieser schon seit drei Jahren auf der Pendenzliste.
Konkreter wurde es dann an einem Geocaching-Stammtisch vor ca. 7 Monaten.
Da wurde kurzerhand eine WhatsApp-Gruppe erstellt, welche schnell grösser und grösser wurde; büpo, bündner89, Tinu72 mit Töchterchen Dana und Sohn Finnch, Oetzi mit Sohnemann Kay, Gina 96 und Sabi1982 waren mit dabei.
Wir, also ich, hatte(n) genügend Zeit meine Nahrungsaufnahme einzuschränken, (man hat ja von so „Steckenbleiben“ – Geschichten gehört).
Wer loslachen.ch Mann kennt weiss, dass er sehr gerne gut isst und so wurde nichts mit weniger Essen!
Dafür gab es, um so näher dieser Termin kam, schlaflose Nächte!
Nun war Stichtag, oder sollte man eher Stecktag sagen?
Jedenfalls haben wir uns vor der Mission zum z’Morga (selbstverständlich nur ein kleines) im Heidiland verabredet!
Von hier aus ging es dann gemeinsam zum angegebenen Parkplatz, oder wars ein bisschen weiter?
Tja, als wir dann auch noch den steilen Weg bis zum Eingang der Höhle ohne grössere Probleme geschafft hatten, konnten wir uns räuberhöhlentauglich kleiden und uns ins ultimative Abendteuer „stürzen“ ehmmm… kriechen natürlich.
Die kleinste von uns, Dana (4) konnte es kaum erwarten und war ganz kribbelig, sowenig wie auch die meisten anderen.
Wow… da drin hat uns ja ein bisschen von allem erwartet.
Ein bisschen mulmig wurde es einem schon, vor allem wenn es  bei den Vorderen ein bisschen harzig vorwärts ging. Auch Dünne, Grosse haben es nicht immer einfach 😉
Jedenfalls haben es bald alle bis ins Innere der Höhle geschafft und die Suche des Büxli konnte beginnen. Dieses konnte sich nicht lange vor uns verstecken und wir konnten uns im Büchlein verewigen.
Cool war der Wunsch von klein Dana (4), doch mal alle Lichter zu löschen, das war vielleicht eine tolle Stimmung und romantisch wurde es als dann noch eine Kerze angezündet wurde -unvergesslich!
Nachdem dann auch noch genug Fotos geschossen wurden, machten wir uns wieder auf den Krichweg nach draussen, was ohne grössere Zwischenfälle verlief, ausser dass der grösste und dünnste schon wieder ein paar Problemchen hatte und das eine Kamera, ein Handydisplay und einige Hosen kaputtgegangen sind (mit Verlust muss man rechnen) Hauptsache Spass gehabt. 🙂
Als dann alle wieder draussen waren war klar, jetzt können wir im nahegelegnen Restaurant unsere hungrigen Bäuche füllen.
Der ganz coolen Truppe und natürlich auch dem Owner RG4980 herzlichen Dank für diesen tollen Tag.

Und zum Schluss noch ein Kurzfilmchen 😉

6 Gedanken zu „Die Räuberhöhle am Grabserberg

  1. arabimou

    GENIAL!!! :-))) Ein toller, treffender Bericht und die Musik zum Film ist grosse Klasse! 🙂 Musste auch gar nicht GRINSEN… 😉 Lg, arabimou

    Antworten
  2. Sabi1982

    Einfach nur WOW!
    Dieses Filmchen widerspiegelt den ganzen genialen Tag! Es war wirklich super mit euch, und wie gesagt: die Oscar-Nacht wartet auf uns im Smoking und Abendkleid! Danke fürs Schneiden und mit Musik und Text untermalen dieses super Erlebnisses 😃

    Antworten
  3. buendner89

    Wow, was für ein Bericht und dann erst noch das Video!
    Einfach nur GANZ GROSSES KINO!
    Ist eine schöne Erinnerung an einen super Tag im Loch 😉
    Bis zur Oscar-Nacht am 4. Dezember 2015, jedoch ohne mich… :-/

    Antworten
  4. Antonio Beitragsautor

    Hoi zämma,
    freut mich sehr das meine Arbeit so gut angekommen ist. Wie im Video schon gesagt, mit einer so coole Truppe muss alles gut gelingen… Da kann man fast nichts falsch machen, also gilt der Dank euch 🙂
    Bis zum nächste Erlebnis 😉

    Antworten
  5. büpo

    Endlich komme ich dazu und habe ich Zeit und denke ich daran….man o man…

    Das ist wohl der coolste Kurzfilm mit riesen Aussagekraft über einen supermegageilen Wahnsinnsevent!!!
    Dieser Oskar verdächtige Streifen widerspiegelt in gekonnter Schnitt-Technik und einem affengeilen Soundtrack, was unsere Truppe cooles erlebt hat in der engsten Höhle nördlich und südlich vom Nord und Süd Pol… oder so ähnlich.

    An dieser Stelle ein weiteres riiiiiiesiges Dankeschön an Antonio für die Planung, Umsetzung und Durchführung des Events.

    Am Rande sei erwähnt, dass wenn ich büpo, den Eingang nicht auf Anhieb und sofort gefunden hätte, die ganze Sache wohl nicht durchführbar gewesen wäre… und wenn doch dann nur mit Kommissar Zufall :-))
    Deshalb ein klitze kleines Dankeschön von mir an meine Adresse 🙂
    (bei dieser Truppe muss man aber auch immer alles selber machen)

    Antworten
  6. Antonio Beitragsautor

    hallo büpo
    freut mich natürlich sehr das auch du hier einen kommentar abgegeben hast, leider hat es auch hier nicht für einen FTF gereicht, aber das bist du dir ja gewohnt 🙂 (musste sein)
    bis zu einem nächsten projekt.
    liebe grüsse
    antonio

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.