4. Advent

Nicht nur der Hintergrund ist blau, auch mein Kopf bekam eine andere Farbe!

Ich musste schon eine Weile üben bis ich die Kerze erwischte.

Aber nun brennt sie pünktlich zum 4. Advent.

Es dämmert früh in der Adventszeit
Es dämmert früh in der Adventszeit,
Doch viele Lichter sind bereit.
Der Weihnachtsmarkt ist aufgebaut
Und leuchtet hell aus tristem Grau.

Advent wir sind bereit
Advent, Advent, wir sind bereit,
Adventskranz und Kalender sind gebastelt.
Stollen, Plätzchen und Kuchen gebacken.
Die Kerzen glänzen, kommt schnell!
Der Himmel ist jetzt immer hell.

Schneeflocken tanzen
Schneeflocken tanzen leis in dieser Nacht
die Adventslichter sind angemacht.
Es beginnt die Zeit der Besinnlichkeit,
inmitten des Trubels und der Herrlichkeit.
Manch einer glaubt den Weg zu spüren
der Sog des Angebots wird ihn verführen.
In all den staunenden Kindergesichtern,
können wir noch einen Hauch
von dem was kommt erblicken.

Advent, Advent
Advent, Advent, wir rennen,
bereits die ersten Kerzen brennen.
Im Haus riecht es nach Tannenduft,
Besinnliches liegt in der Luft.
Advent wir rennen durch die Nacht,
bald sind alle Päckchen heim gebracht.

Die längste Nacht
Der längsten Nächte Zeit ist angebrochen
Wir denken an die Welt und ihre Sachen
Als Teil von diesem Spiel
Ist Glauben, Hoffen, Lieben auch ein Ziel.

(Monika Minder)

Ein Gedanke zu „4. Advent

  1. gauch maria

    hallo antonio
    danke für deine advents – grüsse. ich finde das bild zum anzünden der kerzen so schön. du hast dir wirklich viel mühe gegeben.
    liebe grüsse maria und andy

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.