Wenn der Boss des Stahlkonzerns stirbt

Der Vorstandsvorsitzende des weltgrössten Stahlkonzerns ist gestorben.

Da Petrus ihn nicht in im Himmel haben will, schickt er ihn in die Hölle.

Ein Monat später klingelt bei ihm das Telefon: „Was für einen Vogel hast Du mir denn da geschickt“, schimpft der Teufel.

„Der hat schon fünf Öfen stillgelegt, 1000 Leute entlassen, und der Rest der Belegschaft streikt!“

Ein Gedanke zu „Wenn der Boss des Stahlkonzerns stirbt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.