Anneau du Rhin 1./2. Mai 2008

Koordinaten vom Eingang der Rennstrecke N47°56’39.2″ E007°25’44“

Auch dieses Jahr beginnen wir mit dem Rennstreckenbesuch in Anneau du Rhin.
Den Vorschlag und das Datum hat unser Racer im GRischa Biker Forum bekannt gegeben.
Schon nach kurzer Zeit haben viele MotorradfahrerInnen und auch „nur“ ZuschauerInnen Interesse an dem Event gezeigt.
Die einen wollten schon am Tag vorher anreisen, damit man noch einen gemütlichen Abend zusammen verbringen kann, andere haben beschlossen erst am Renntag anzureisen.
Mit von der Partie waren:

André (racer) #17 / anTonio #34 / Röbi (flow@gsxr) #17 / Duri (Bündner Raser) #55 / Sergio #16 / Pasqual (riedi) #83 /Wudl #113 / Martin #163 lori #76 wollte auch kommen und hat sich auch schon angemeldet, doch seine Suzuki war nach einem Umzugsschaden noch nicht bereit für die Piste  und so ist für ihn spontan  Guido (Squidli) eingesprungen mit der selben Startnummer, der  #76

Als Zuschauer und Fanclub waren mit dabei:
Barbara (TZRacerin) (unser grösster Fan), die Freundin von Sergio, Marcella (Soziusblüamli), die Freundin vom Duri (Bündner Raser), Maddalena, Marion (Purzali), diesmal leider ohne R6, artyboy mit seiner Freundin, Regula (Shordy) auf Fotomotivsuche, unser Biit #99 war zu spät dran mit anmelden und war auf der Warteliste, leider ist er da auch geblieben.
Kurz vor 15 Uhr haben wir uns getroffen, um mehr oder weniger zusammen loszufahren, Guido (Squidli) ist etwas früher los, weil er ja mit Anhänger unterwegs war.
Regula (Shordy) und artyboy sind mit dem Motorrad losgefahren.

anneau_du_rhin_mai_2008_0011 anneau_du_rhin_mai_2008_0021 anneau_du_rhin_mai_2008_0031

Abends um 20 Uhr haben wir unsere Zimmer im Hotel bezogen, das war ein wenig chaotisch, gell Barbara und alle ausser Riedi, Marion, Wudl und Martin die erst am Renntag anreisten, machten wir uns auf die Suche nach einem Restaurant, wo es was zu Essen gibt.

anneau_du_rhin_mai_2008_0041 anneau_du_rhin_mai_2008_0051 anneau_du_rhin_mai_2008_0061

Wir haben schnell was gefunden, ein uns alt bekanntes, nur dieses mal hatten wir ein wenig Schwierigkeiten mit der Tischaufstellung, war lustig zuzuschauen und einige haben sich sicher gefragt, ob da alle Tassen am richtigen Ort sind

anneau_du_rhin_mai_2008_0071

Regula wollte alle GRischa Biker an einen Tisch bringen und Delegierte wo welcher Tisch hin soll.

anneau_du_rhin_mai_2008_0081 anneau_du_rhin_mai_2008_0091

Dann wie immer die schwierige Frage was man zu Essen bestellen soll!

anneau_du_rhin_mai_2008_010 anneau_du_rhin_mai_2008_011 anneau_du_rhin_mai_2008_012

Die Auswahl war gross, Hauptattraktion war sicherlich die Vorspeise von Regula, 6 Schnecken!

anneau_du_rhin_mai_2008_013

Barbara und Röbi trauten sich eins zu versuchen.

anneau_du_rhin_mai_2008_014 anneau_du_rhin_mai_2008_015 anneau_du_rhin_mai_2008_016

Guido bei der Massage… André tat es gut, so wie er schaut, er hatte wie so oft, Kopfschmerzen.

anneau_du_rhin_mai_2008_017

Das Essen war auch dieses mal sehr gut und danach gab es kleine Spielchen und für Sergio und Duri: das erste mal ein Formular für die Rennstrecke ausfüllen (Verzichtserkärung).

anneau_du_rhin_mai_2008_018 anneau_du_rhin_mai_2008_019 anneau_du_rhin_mai_2008_021

anneau_du_rhin_mai_2008_020 anneau_du_rhin_mai_2008_022 anneau_du_rhin_mai_2008_023

Unserem Guido war das Essen und das Spielen zu viel des Guten daher legte er schon mal eine Siesta ein

anneau_du_rhin_mai_2008_024

Zurück im Hotel gab es noch einen Schlummertrunk, ein feines Calanda Bräu, dann ab ins Bett.

Freitag 2 Mai

Um 6:45 Uhr standen wir schon vor der Tür und hofften auf ein feines Frühstück.

anneau_du_rhin_mai_2008_025

Das war bereits vorbereitet und wir griffen zu.

anneau_du_rhin_mai_2008_026 anneau_du_rhin_mai_2008_027 anneau_du_rhin_mai_2008_028

Die Laune war trotz frühem Aufstehen super und es wurde sogar geschmust

anneau_du_rhin_mai_2008_029

Dann gings ab auf die Rennstrecke, ich hoffte sehr, dass ich dieses mal nicht alle ins Feld raus führen würde  mit dem Navi, wie ich es ja am 14 Oktober 2006 gemacht hatte.

An der Kolonne, welche bis auf die Hauptstrasse ragte, bereiteten wir uns auf einen getrennten Aufenthalt vor, immerhin waren wir eine Gruppe mit 5 Fahrzeugen. Diese alle nebeneinander  zu bekommen schien hoffnungslos!

anneau_du_rhin_mai_2008_030

Doch erstens kommt es anders, zweitens als man denkt, denn Pasqual und Marion sind schon lange angekommen und haben die Poleposition erwischt, zumindest was der Eingang zur Rennstrecke betrifft

anneau_du_rhin_mai_2008_031 anneau_du_rhin_mai_2008_032

Pünktlich um 08:00 ging das Tor auf und dann begann die Hecktik.

Parken, Strom suchen, Rennhobel ausladen, kleinere Arbeiten fertig machen, Startnummern holen und der Fahrerbesprechung zuhören.

anneau_du_rhin_mai_2008_033 anneau_du_rhin_mai_2008_034 anneau_du_rhin_mai_2008_035

anneau_du_rhin_mai_2008_036 anneau_du_rhin_mai_2008_038 anneau_du_rhin_mai_2008_037

Wie immer in Anneau du Rhin, ist es schwierig den Soundvorschriften gerecht zu werden!
Ich musste zweimal zurück um meinen Auspuff mit Stahlwolle zu stopfen! Das komische war aber nur das ich beim 2. Versuch lauter war als beim 1.
Da kommt die Frage auf, wie die wohl messen! Item, nachdem ich dann endlich raus durfte, hab ich ein paar Runden gedreht bis es sehr laut wurde hinter mir.
Ich dachte mir erst, dass ein Rennfahrer mir auf der Pelle sitzt und nicht vorbei kommt, da war aber keiner…
… es war mein Auspuff der sich so langsam aber sicher auflöste.

Der Grund:
Durch das endlose Stopfen der Anlage mussten sich die Abgase einen anderen Weg suchen und den haben sie in einem kleinen Löchlein gefunden.anneau_du_rhin_mai_2008_039

Dieses blieb natürlich nicht klein, innert kürzester Zeit  ist der Auspuff  „explodiert“.

Erst dachte ich, dass dies nun das Aus sei für mich, und das schon nach nur 1 Stunde Fun, doch André hatte einen Yamaha R1 Endtopf  bei sich, allerdings passte dieser  leider absolut nicht!

Da kam Röbi mit einem Suzuki K7 -Auspuff und… der passte fast, mit gemeinsamer Hilfe haben wir mein Baby wieder fahrtüchtig gemacht

anneau_du_rhin_mai_2008_041

Ich war nicht der einzige der Probleme hatte, auch André hatte ein Problem an seiner Yamaha.

anneau_du_rhin_mai_2008_040

Ein Schleifgeräusch am Hinterrad entpuppte sich als Lagerschaden…
Leider gab es bei ihm keine Reparatur, sein Renntag war gelaufen, Ende aus vorbei

anneau_du_rhin_mai_2008_043 anneau_du_rhin_mai_2008_042

Röbi, Wudl, Pasqual, Duri, Guido, Sergio, Martin  und ich waren draussen und drehten unsere Runden.

anneau_du_rhin_mai_2008_044 anneau_du_rhin_mai-2008_001 anneau_du_rhin_mai-2008_002 anneau_du_rhin_mai-2008_003 anneau_du_rhin_mai_2008_0462

Sergio und Martin hatten dann auch Probleme, wobei Martin aufgeben musste wegen Schmerzen am Fussgelenk, Sergio konnte nach einer kurzen Notreparatur weiterfahren.
Ist schon hart wenn man nur noch seinen Kumpels  zuschauen darf, gell André?

anneau_du_rhin_mai_2008_045

Das kann man natürlich nicht einfach so hinnehmen…
Ich hab ihm meine Susi mit anvertraut und er war sichtlich glücklich doch noch ein paar Runden drehen zu dürfen.

anneau_du_rhin_mai_2008_048 anneau_du_rhin_mai_2008_047 anneau_du_rhin_mai_2008_049 anneau_du_rhin_mai_2008_050

Sein Smiley war auch nach den Turns noch blendend

anneau_du_rhin_mai_2008_053 anneau_du_rhin_mai_2008_054

Was macht denn Wudl da?

anneau_du_rhin_mai_2008_051

Ach ja, ist eine Klappersaki und diese haben ja nicht um sonst diesen Namen bekommen von mir
Da klappert irgend etwas, doch er bringt das schnell wieder in Ordnung.

anneau_du_rhin_mai_2008_052

Für Squdli war das Ganze ein wenig zu viel. Er machte Siesta mitten auf dem Platz.

anneau_du_rhin_mai_2008_055

Danach war er so ausgeruht, dass er beim Zusammenpacken der Schnellste war.

anneau_du_rhin_mai_2008_056 anneau_du_rhin_mai_2008_057 anneau_du_rhin_mai_2008_058

Leider mussten auch wir unsere sieben  Sachen zusammenpacken.

anneau_du_rhin_mai_2008_059 anneau_du_rhin_mai_2008_060

anneau_du_rhin_mai_2008_061 anneau_du_rhin_mai_2008_063

Barbara wartete nur noch bis alle anderen ihr Zeugs gepackt hatten, sie selber war ja „nur“ als Fan dabei.

anneau_du_rhin_mai_2008_062

Sie begleitete unser Konvoi bis kurz nach Basel, wo sie dann mit ihrem Töff in Richtung Bern brauste.

anneau_du_rhin_mai_2008_0641

Nach einer lustigen Zick-Zack-Fahrt durch Zürich, Stau wegen eines Unfalls bei Horgen und einer Pinkelpause im Cindy’s Dinner,…

anneau_du_rhin_mai_2008_0651 anneau_du_rhin_mai_2008_0661 anneau_du_rhin_mai_2008_0671

…haben wir am Walensee noch gemeinsam bei einem Znacht den schönen Sonnenuntergang genossen, bevor wir alle wieder in den Alltag hineingezwengt wurden.

anneau_du_rhin_mai_2008_0681

anneau_du_rhin_mai_2008_0701 anneau_du_rhin_mai_2008_0691 anneau_du_rhin_mai_2008_0711

Und nun noch eine Zusammenfassung

Musik von MX3.ch

Fucking Beautiful – Walk On Water
ATRA – On the Street
SOLARTONES – BACK HOME
2DL – Fullmoon Party
ANALFORTE – immer schneller
Major Major – Satellite
GRAPPA INC. – elephant waltz
Poxy – shadow
The Shell – let go to hold on
The Passover – Convundidi lenta

Vielen Dank an alle die dabei waren und bis bis zum nächsten mal.

2 Gedanken zu „Anneau du Rhin 1./2. Mai 2008

  1. Pingback: era

  2. flow

    hai, zwar einbischen spät aber…
    was lange….. wird gut!
    nur ca. 2 monate und dann geht´s wieder los.

    ha, dia filmli sind spitza

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.