Taxifahrt nach Sorico für unsere Bündnerin….

… 18. Juni 2005 über die Lenzerheide, Julier, Maloja, und San Bernardino. Es ist ihr aller erstes Mal! Sie fährt als Sozia von Mara mit!

aengstlich.JPG

Man kann ihr schon ansehen, dass es ihr einwenig mulmig istIst ja auch verständlich da ihr 3 Pässe bevorstehen bis nach Italien unterhalb von Chiavenna ins kleine Dorf Sorico wo sie ihren Freund überraschen will! Da sie noch keine Bekleidung besitzt hat Trix ihr ausgeholfen.

Kurze Routenbeschprechung.

besprechung.JPG

Um 9.10 wurde gestartet mit dem ersten Ziel in Silvaplana, doch es kam anders! Bei der Fahrt Richtung Tiefencastel kam uns eine gelb/schwarze Suzuki K5 entgegen. An dem geschlossenen Bahnübergang in Surava kam dieser in unsere Gruppe und ich erkannte ihn als Angelo K5. Er hat seine Pläne sogleich über den Haufen geworfen um uns ein Stück zu begleiten! Da wir in Bivio, Rino und Simon nicht mehr in der Gruppe hatten, haben wir unsere Kaffeepause auf dem Julier Hospiz vorgezogen! Die zwei 34PS Fahrer hatten glaube ich, eine kleine Trainingsfahrt untereinander Alle wieder beieinander, haben wir also Kaffee und Gipfeli zu uns genommen und Angelo auch persönlich kennen gelernt.

angelo_k5.jpg

kaffeepause.jpg julier_hospiz.jpg

Eva sieht da nicht grad begeistert aus! Da hilft nur ein Kaffee

grischa_biker_eva.jpg

Nächstes Ziel das wir anstrebten, war der Grotto Ghiggi. Das was ich und Trix am Maloja erlebt haben, hatte fast zur Folge, dass ich das Motorradfahren an den Nagel gehängt hätte! Auf diesem kurzen Pass sind wir fast 4 mal einer Frontalkollision entgegen gesteuert! Man kann diesmal nicht nur den Dosenfahrer die Schuld geben! Die erste Begegnung war mit einer Kawa GPZ 1000 und noch ein anderes Motorrad, dass ich nicht erkannt habe vor lauter Schock! Ich sah von oben schon, dass die zwei Fahrer eine kuriose Linie fuhren und als sie die Linke Spitzkehre nahmen sind beide auf die linke Strassenseite gefahren! Ich konnte nur noch anhalten, um ihm nicht Frontal in die Seite zu donnern! Der „Depp“ hat erst als ich auf die Hupe gedrückt habe, seinen Blick auf den Kurvenverlauf geworfen! Es waren keine Schweizer! Zwei kurven weiter unten hatten Trix und ich ein Fahrzeug auf unserer Strassenseite weil dieser die Kurve ausholte! Wieder bremsen und fast stillstehen! … und so noch weitere Zwei!!! Trotz allem sind wir alle im Grotto Ghiggi angekommen um uns zu verpflegen.

pause_beim-ghiggi.jpg dsc00097.jpg

Sogar Eva konnte wieder Lachen, ihr Ziel war ja sooooo nahe.

dsc00104.jpg

Da kann man schon mal vom Freund träumen…

buendnerin_eva.jpg

Rino musste einwenig länger warten auf sein piatto misto

rino_piatto_misto.jpg

Angelo musste uns frühzeitig verlassen, da er nachmittags arbeiten muss,

abschied.jpg

er nahm den kürzeren Weg über den Splügen.

angelo_k5_losfahrt.jpg

Unser Weg führte dann via Gandria nach Lugano, mit Zwischenhalt in Sorico um Eva abzusetzen. Na die Reise, war auch nicht ohne. Wir schlossen auf zwei Motorradpolizisten auf! Diese fuhren die ganze Zeit zwischen 30 / 50 km/h! 50 war erlaubt, was soll man da machen? Abwarten und zum Überholen ansetzen, wenn der erste der beiden mal unter der erlaubten 50 km/h fährt. Gedacht, getan. Vor einer Kurve Blinker raus und den ersten überholt! Super, alles gut gelaufen, keine Reaktion, also dann auch der zweite! Doch das passte dem erst überholten gar nicht und sogleich fuhr dieser neben mich und hupte wie wahnsinnig und meinte nur mit fuchtelnden Hände „va piano! va piano!!!“ Wir fuhren ja aber nur mit den erlaubten 50km/h und dass seit 10 km. An einer Ampel überholten die zwei Polizisten die ganze Kolonne und machten wieder Stau! Wir waren dann sehr froh als endlich die Grenze kam.

Wenigstens war dann die Fahrt über den San Bernardino voll toll und in Thusis haben wir zum letzen Mal einen Halt eingelegt um den Hunger zu stillen.

trix_wieder_beim-essen.jpg holzfaeller_steak.jpg pizza_in-thusis.jpg

Das Holzfällersteak und die Pizza, haben diese Aufgabe dann auch erledigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.