Ausflug vom 28.05.2005…

…über die Lenzerheide, Julier, Maloia und San Bernardino mit ca.358 km. Wieder sind mehr Kollegen gekommen als erwartet! Es ist ja nun mittlerweile bekannt das jeweils am Samstag morgen um 9.00 sich die Töfffahrer welche nicht gerne alleine einen Ausflug machen wollen sich an der Masansertankstelle in Chur gegenüber dem Obertor Motos treffen.

Immer unter dem Motto „wer will der kann und wer nicht will der muss nicht“

dsc03697.jpg

Am Freitagabend haben wir beim Besuch von unserem Bergtoeff beschlossen das die Tour erst mal über den Julier führen wird weil er an dem Ausflug teilnehmen wollte und ja in Parsonz wohnt. So haben wir uns auf 10.00 in Cunter verabredet. Das hat auch geklappt und wir fuhren gemeinsam Richtung erste Kaffeepause, in das Hotel Julier in Silvaplan DOCH!!!!…..

Ich musste einen ausserplanmässigen Stopp in Bivio einlegen, weil unsere „Freund und Helfer“ gerade dabei waren wieder mal eine fiese Radarfalle am Dorfausgang aufzustellen! Als erstes natürlich gleich das Telefon *raushol* und den Radar, an die Radarzentrale melden, damit allen, die einen Radar Pager besitzen die Meldung weiter gegeben werden kann. Als zweites meine Kamera laden und gleich ein paar Bilder schiessen für meine neue Rubrik auf der Page: https://www.loslachen.ch/category/radar/

radarfalle_in_bivio_a.JPG

Ein gemütliches Zusammensein beim „Käfala“ in Silvaplana

hotel_julier_grischa_biker.JPG

Weiter ging’s dann den Malojapass runter ins Bergell zum Grotto Ghiggi den beliebten Haltepunkt.

grotto ghiggi

Mara hat sich schon lange gefreut auf den pitto misto con sottaceti e formaggio wie auch Erwin und ich! Alle anderen haben ein warmes Essen bevorzugt!

dsc03714.jpg

Weiterfahrt dann Richtung Lugano via Gandria! Die Temperaturen waren extrem hoch, fast nicht auszuhalten wenn man mal anhalten musste! Da gab es in Lugano nochmals ein Flüssigkeits-Tankstop, doch was trinken die zwei da???

dsc03732.jpg

Nein es ist natürlich kein grosses Dunkles, es ist je ein Eistee, der nicht gross genug sein konnte bevor wir dann zum Schluss den San Bernardino hoch steuern konnten. An der Tankstelle in San Bernardino war uns bewusst das wir Regen erwischen werden! Und so war es auch, von Medels bis nach Thusis hat es teils geschüttet wie aus Eimern! Da haben wir Bergtoeff verabschiedet weil er ja nach Parsonz musste! Was dann bei Rothenbrunnen auf uns zukam hab selbst ich noch nie erlebt!

Hagel auf dem Motorrad, das kommt einem vor als ob jemand auf einem schiesst! Ist ein Wunder das wir keine blauen Flecken haben und das die Verschalung noch ganz geblieben ist! Leider hab ich keine Bilder vom Tagesabschlusstrunk weil sogar meine gut eingepackte Kamera Wasser abbekommen hat. Nun hoffe ich das sie keinen bleibenden Schaden genommen hat!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.