6 Pässe und ca. 351Km.

Eigentlich wollten Erwin und ich einen Ausflug machen der nicht zu lange geht, so ca. bis spätestens 14.00, da wir wussten, dass die Gebirgsraudis auch eine Tour machten, und bis Disentis denselben Weg hatten, haben wir uns um 8.00 in Chur getroffen. Erwin und ich staunten nicht schlecht, nur einer war da, Marco!

Marco links und Erwin rechts in Chur

Wir warteten noch 15 min. und dann ging’s los!

Aber nur bis Domat/Ems.

Da stiess seine Kollegin Astrid (dirtsa) noch zu uns.

dirtsa im hintergrund

In Disentis trennten sich dann unsere Wege. Erwin und ich wollten und sind dann auch über den Lukmanier, San Bernardino, Splügen, Maloja, Julier und die Lenzerheide.

Bei der ersten Pipipause rief mich dann Edy der Spätaufsteher an, um zu fragen, ob wir eine Runde drehen. Hab dann mit ihm 11.30 in Splügen abgemacht, um mit ihm dann den Rest der Tour zu fahren. So trafen wir uns in Splügen, alle pünktlich wie eine Schweizer Uhr. Edy brachte noch den Neuling Roger, der seit ca.8 Wochen mit seiner Aprilia Mille unterwegs ist mit.

Erwin und Edy die zwei Ducatisti, hatten genug zu reden, Duc Duc Duc!!!

Ducati 916 Aprilia RSV mille 1000

Kaum abgestiegen und schon wieder Duc Duc Duc, fast vergassen sie, dass wir ja eine Mittagspause machen wollten Roger und ich sind dann schon mal vorgegangen.

Edy Erwin und Roger Schnautze voll. Hunger

Alles in Allem, war es wieder ein Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.