Teure Telefonrechnung

„Download“ führte zu Finanz-Katastrophe
Tochter war im Internet: 7250 € Telefonrechnung!
Damit die Tochter sich in der Schule leichter tut, schloss eine Osttirolerin bie der Telekom einen Internet-Vertrag ab. Eineinhalb Monate später traf sie beinahe der Schlag: Die Rechnung betrug 7250 Euro!

„Ich habe eine Bruttoeinkommen von 12.000 Euro im Jahr  ich stehe vor dem Ruin“, alarmierte die verzweifelte Mutter den Ombudsman, als nach ein einhalb Monaten die erste Telefonrechnung eintraf.
Die Ursache: Internet mit ADSL. Weil Surfen nichts extra kostet, glaubte die Tochter auch das Herunterladen („Downloaden“) verursache keine weiteren Kosten doch, da war nur ein Gigabyte inklusive. Das Töchterchen „saugte“ aber
mit Unterstützung einer Freundin allein im August 612 Gigabyte aus dem weltweiten Netz! Vornehmlich aktuelle Musikhits …
Die Telekom – „Solche Fälle gibt’s einmal im Monat“  zeigte Einsehen und einigte sich mit Ombudsman und Mutter auf eine
„äußerst kulante Lösung“.
Und man gab uns das Versprechen, noch klarer als bisher auf die Limits und Kostenfallen hinzuweisen!

7250€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.