Archiv der Kategorie: Rijeka

Rijeka am 01./02./03.Oktober 2010

Wir sind wieder zurück von dem Rennstreckenbesuch in Rijeka und…

Alle 5 Hobbyrennfahrer und die Rennfahrerin sind glücklich und zufrieden wieder zuhause.

Alle haben ihre eigene Bestzeit geschlagen und wir haben auch noch was im Gepäck mitgebracht  

1 Pokal für den 10. Platz im Langstreckenrennen (Wudl & Antonio)

1 Pokal für den 3. Platz in der Kategorie bis 750er (Antonio)

1 Pokal für den 4. Platz für unsere Lady (Marion)

1 Pokal für den 2. Platz für unser Neuling auf der Strecke in der Kategorie Streetfighter (Marcel)

Auch hier werde ich bei Gelegenheit einen ausführlichen Bericht schreiben.

Es war ein richtig cooles Wochenende.

Danke allen dabei gewesenen

Rijeka am 03./04./05.Oktober 2008

Wie immer kommen zuerst mal die Koordinaten vom Eingang der Rennstrecke Rijeka

N 45°23’02.3″ E 014°31’01.9″

Dann ist an dieser Stelle noch etwas vorweg zu sagen.

Ich war „nur“ als Motorradtransporteur, Zuschauer, Modellautospieler…

… und Fotograf mit nach Rijeka, denn ich musste mich immer noch von meinem Unfall in Most erholen.

Auch dieses mal waren einige von uns auf der Rennstrecke.
Namentlich waren das als Fahrer/In:
Wudl, Heinz, Walter,  Marion, Riedi, Milota, Röbi, Lori, Squidli, Erwin
Zuschauer/In:
Antonio, Sandra
Angekommen sind wir nach einer guten Anreise am Donnerstagabend dem 02.Oktober.
Hier die letzten Vorkehrungen bevor es ins Bett geht.

Erwin und Lori beschäftigt mit der Elektrizität, Squidli mit einem Calanda Bier


Der Morgen des 1. Renntages sah nicht wirklich so aus als ob es warm werden würde!


Dennoch konnten die Racer nicht einfach rumsitzen und nichts tun, ich meine es regnet ja nicht und die Motorräder sind auch bereit!


Squidli macht sich schon mal fertig und er gehört zu den Ersten die rausfahren.


Er musste jedoch nicht alleine raus, er wurde von Röbi begleitet.

Eine halbe Stunde später machten sich auch Lori und Erwin auf den Weg um die Rennstrecke zu erkunden.


Aber was ist denn mit Milota und Heinz los?
Wo ist Wudl, Walter, Marion und Riedi?
Na ja, Milota hat noch das eine oder andere an seiner Suzuki zu basteln,


Heinz ist nicht so motiviert,


Wudl und Walter sind nirgends zu finden!
Riedi gispelt sicher in der Gegend herum, und Marion?
Sie plaudert mit Lori der soeben wieder zurück gekommen ist von seinen ersten Runden.


Auch die andern sind wieder zurück.
Erwin und Röbi, beide etwas nachdenklich scheint mir!

Meinungsaustausch von oben beobachtet
Jetzt ist auch Riedi da, er ist noch nicht bereit um raus zu fahren und Milota muss noch seine Susi tanken.


Dann aber geht es auch für sie los.


Das Wetter machte nicht so grosse Freude, es regnete immer wieder.
Also was bleibt da für die verrücktesten  Racer anderes übrig als Regenbereifung zu montieren, um dann am 2 Stundenrennen eine Chance zu haben?!
Milota und Riedi haben sich für eine clevere Lösung entschieden, das eine Motorrad mit Slick bestücken und das andere eben mit Regenreifen.


Dieses Sauwetter macht die einen richtig müde und die andern hungrig


Da versucht er sein Glück; Milota, gib alles

Samstag  Tag 2.
Es regnet nicht mehr, doch es ist noch etwas nass.
Heute darf Sandra auch mal Rennluft schnuppern, Röbi stellt ihr seine
GSX-R 1000 zur Verfügung, doch erst gibt es noch kurze Instruktionen


In der Zwischenzeit macht sich auch Marion für den ersten Run bereit.


Beide Ladys sind bereit und sie können starten, wenn Sandra denn rauf kommt


Geschafft und …. loos


Und so sieht es in Rijeka aus, wenn es stürmt und das macht es sehr oft!


Die Ladys auf der Strecke nebeneinander und danach, sie  haben es geschafft und nun werden Erfahrungen und erlebtes ausgetauscht.


Sandra versucht es am Nachmittag auch noch mit der Kawa von Wudl, er traut der Sache anscheinend nicht ganz.
Dann durfte Erwin mit der #72 an den Start für sein Rennen.


Am Abend haben wir diesen Biker gesehen, er trainierte für einen Auftritt irgendwo.


Vor dem Abendessen prüft Lori noch seinen Reifen


und wie soll es auch anders sein?
Wudl hat schon Werkzeug bereit für die Klappersacki…  ach nein,  Kawasaki von Heinz


Dann das verdiente Feierabendbier , die einen mit Feldschlösschen und die andern mit dem besten Bier, ein Calandabräu


Dann wurde es kalt und es ging es ins Suzuki-Zelt wo weiter diskutiert, getrunken, gelacht und geschnupft wurde.


Dann ging es für die einen etwas früher, für die andern etwas später ins Bett um für den letzten Renntag fit zu sein.

Sonntag  Tag 3.
Schon früh am Morgen steht Röbi an einer für ihn persönlichen Schlüsselstelle die relativ glimpflich ausging


Dabei schaute er gemeinsam mit Lori wie Marion, ihr Rennen bravourös bestreitet.


Nach ihrem Rennen kamen die andern zum Zuge,
Wudl, Heinz, Röbi, Riedi, Squidli und Milota wurden erwischt.


Und das ist eben Milota der sich erholt nach einem Abflug!


Er hat doch tatsächlich seine Suzuki ins Kies geworfen…
Als ob das nicht genügen würde… er hat sie auch noch in Flammen aufgehen lassen! 


Na ja, Hauptsache ist, dass er sich nichts gebrochen hat.
Aber eine leichte Hirnerschütterung hat er schon davongetragen; was er alles für einen Quatsch erzählte!


Dann zu guter Letzt war da noch die Sieger-Ehrung und ich glaube für unsere Truppe hat es sich gelohnt, denn:
Marion und Heinz dürfen nach vorne gehen und 3 Pokale in Empfang nehmen.
Marion einen super 2. Platz und Heinz darf gleich 2 Pokale mitnehmen.

Und das war es nun schon bald, das Rijekawochenende geht zu Ende
Nun ist zusammenpacken angesagt,

verabschieden von Wudl, Heinz und Walter, sie wollen nicht noch was essen bevor sie sich auf die Heimreise machen.


Sie haben was verpasst, ein super Menü und der Beweis, dass Frauen mehrere Dinge gleichzeitig machen können, gel Marion, Berichterstattung, schneiden, essen, denken, freuen, und und und…


Auch wenn ich nicht töffahren durfte, es war ein tolles Wochenende mit:
Guido, Riedi, Marion Antonio, Erwin, Röbi, Lori, Christian Sandra
nicht zu vergessen die fehlenden auf dem Bild, Wudl, Heinz und Walter

Rijeka am Osterwochenende 06-07-08-April 2007

Koordinaten vom Eingang der Rennstrecke

N 45°23’02.3″ E 014°31’01.9″

Was kann man da noch sagen… alle Jahre wieder? ( Ostern in Rijeka 2006 ) Auch dieses Jahr an Ostern hab ich mich, mehr oder weniger spontan entschlossen das Osterwochenende auf der Rennstrecke von Kroatien in Rijeka mit www.rehm-online.com zu verbringen.

Eigentlich wollte ich nicht so früh die Rennsaison starten, doch als mein Kumpel Wudl mich fragte, ob ich auch kommen würde… hab ich zugesagt.
Die grösste Sorge war das Wetter. Anfangs Jahr könnte es noch ziemlich kalt sein.
Na ja, immer unter dem Motto: NO RISK NO FUN
Auch hat es mit dem zusätzlichen freien Tag (dem Donnerstag) geklappt. Die ersten Fahrten auf der Rennpiste waren nämlich schon für den Freitag 07.04.2007 morgens um 9:00 gesetzt.

1. Tag (die Anreise)
Abfahrt von Igis 07:10 Uhr nachdem Rino Caluzi bei mir an der Haustüre geklopft hat.
Nächster Halt war die Raststaette Rheintal kurz vor Buchs wo wir um 07:30 Uhr mit denen aus dem Glarnerland kommenden, Kumpel Wudl mit der Kawasaki Z10 und Freundin Barbara, sowie Walter mit der Yamaha R1 begleitet von seiner Marlies.
Warum Rheintal… na ja, Wudl meinte, über Österreich und Slowenien sei es Kilometer mässig nicht kürzer jedoch sei man schneller! Das haben ihm einige Bauarbeiter erzählt die mit ihm arbeiten.
Nun gut, sogar das Navi zeigte mir diesen Weg an… also konnte ja nichts mehr schief gehen
Wudl hat sich aber trotzdem eine Landkarte gekauft… mit der Begründung „Ich traue der Technik nicht !“ das sagt einer der eine Klappersaki fährt
So gegen 08:00 Uhr sind wir dann endlich im Konvoi losgefahren. Wudl voraus, dann ich, gefolgt von Rino und ganz hinten mit dem PW Walter mit Marlies.
Ist kaum zu glauben, aber die erste Ausfahrt bei Haag hat Wudl schon fast verpasst, auch er hatte ein Navi an Bord, das Tom Tom und dieses sagte ihm geradeaus, mein Garmin sowie seine neue Landkarte sagten die Ausfahrt nehme, fängt ja schon gut an

Wenige Kilometer weiter, gab es schon ein kurzes Gewitter (Radar) Man ist sich nicht ganz einig wem dies nun gegolten hat, meinem voraus fahrenden Kumpel oder dem Lastwagen der eher als Tiefflieger angeflogen kam! Abwarten und Tee trinken.
Es war etwas langweilig, so alleine mit dem Loslachbus durch die Gegend zu fahren, also machte ich einige Fotos der Gegend und so

rijeka_april2007_mit_loslachench_021.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_022.jpg

Gegen 11:11 Uhr hat sich schon mal der erste Stau angekündigt…. warum? Keine Ahnung

rijeka_april2007_mit_loslachench_023.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_024.jpg

Nach ca. 20 Min. ging die Fahrt zügig weiter und auf der linken Seite sah ich plötzlich einen sehr schönen und nicht gerade kleinen See. Was dass wohl für einer sein mochte?

rijeka_april2007_mit_loslachench_025.jpg

Genau der Chiemsee.
Auf der Autobahn rechts an die Seite gefahren, um zu schauen, ob noch alles Ok ist. Wudl`s Bus ist immer ein Bild wert…

rijeka_april2007_mit_loslachench_026.jpg

…und für ihn war es gleich die Gelegenheit mir mit Handzeichen klar zu machen, dass er Diesel braucht. Also gleich Halt bei der Raststätte mit einem schönen Aussichtspunkt

rijeka_april2007_mit_loslachench_027.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_028.jpg

Ein paar schöne Bilder vor dem Tauerntunnel

rijeka_april2007_mit_loslachench_029.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_030.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_032.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_033.jpg

Nach etwas mehr als 1 Stunde sind wir an der Grenze zu Slowenien angekommen…. und wie es scheint freut sich da einer sehr darüber

rijeka_april2007_mit_loslachench_034.jpg

Das Durchkommen war kein Problem, doch Wudl parkte seinen Bus gleich auf dem ersten Parkplatz auf slowenischem Boden.
Er wollte noch schnell nachfragen wie die Arbeit auf der Baustelle vorangeht ….
Bei der Gelegenheit fragte er mich, ob ich nicht die Rennstrecke von Rijeka in sein Tom Tom eintippen könne… Naja, habe das Teil mal kurz angeschaut und…. hab es auch gleich aufgegeben (zu kompliziert) doch…. warum sich eine solche Mühe machen…. ich machte den Vorschlag, einfach mir nachzufahren, bei mir waren ja die genauen Koordinaten gespeichert

Also alle mir nach…. Ok, es waren nur noch 2 Busse, Walter und Marlies haben es gemütlicher genommen und waren schon lange nicht mehr hinter uns, ich glaube gar nie
Egal…
Nach einer Weile kamen wir erneut in einen kleinen Stau…. und diesmal sogar in einem Tunnel.

rijeka_april2007_mit_loslachench_035.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_036.jpg

Aber der Weg stimmte noch…. ich wusste, dass was mit meinem Navi etwas nicht stimmte, die Richtung konnte ich mehr oder weniger sehen, doch alles war um einige Meter… vielleicht 50 oder 100 daneben
Der Stau wurde durch die Ampel verursacht. Jedoch zu meiner Freude stand das erste Mal Rijeka auf einem Wegweiser.

rijeka_april2007_mit_loslachench_037.jpg

Aus der Stadt raus und eine weitere Stunde verging, wieder ein schön ländliches Gebiet

rijeka_april2007_mit_loslachench_038.jpg

und…. ja ja, noch schnell ein glückliches Selbstporträt von mir, bevor die kleine Katastrophe auf mich zukommt!

rijeka_april2007_mit_loslachench_039.jpg

Ich voraus… Rino hinter mir und Wudl ganz hinten…. schon seit einer Weile auf der Autobahn fahrend, sehe ich weit vorne den gelben Wegweiser, Rijeka rechts ausfahren, einen kurzen Blick aufs Navi… das funktionierte immer noch nicht richtig. Doch ich meinte, dass ich weiterhin auf der Autobahn bleiben müsse.
Dem war eben nicht so…. ich telefonierte dann kurz mit Barbara und fragte sie, ob sie die Landkarte habe und ob wir da nicht hätten raus fahren müssen
Sie ganz cool…. ja ja, ihr könnt einfach gerade aus fahren und Rijeka von der anderen Seite anfahren peinlich peinlich.. Wudl hatte also wieder mal recht mit der Technik….
Ich wollte jedoch nicht weiterfahren und bin zusammen mit Rino die nächste Ausfahrt raus und wieder zurück gefahren um die Verfolgung aufzunehmen.
Einen kurzen Halt, um unsere Benzinkanister zu füllen, haben wir dennoch eingelegt. Was wir besser nicht gemacht hätten, denn….. oh Schreck … was ist denn das?
Genau! die Grenze zu Kroatien… und wir hatten je 40 Liter Benzin dabei! Wenn das nur gut geht

rijeka_april2007_mit_loslachench_040.jpg

Rino kam ohne Probleme durch… mich hat der Zöllner gefragt was ich dabei habe….
„Moto“, antwortete ich mit der dazugehörigen Handbewegung…
Er fragte mich, auch mit Handzeichen, ob das Motorrad auch ein Kontrollschild habe.
Ich nickte
Er glaubte es jedoch nicht und wollte es sehen!
Was nun… muss das sein! Habe ja keins… nur die Fahrzeugpapiere… nun gut, ich machte hinten auf und zeigt ihm das Papier, er beharrte aber auch auf das Kennzeichen…. Ok, dachte ich mir…. tue ich so, als ob ich es suchen würde…
Als ich ihm klar machte, dass ich es nicht dabei habe, sagte er nur:
Das ist Problem, grosses Problem!
Ich konnte ihn zum Schluss doch noch überzeugen, mit der Chassis Nummer, die zum Motorrad passte. Los ging die Weiterfahrt.
Rijeka lag nun vor uns… das Meer in Sicht, nur noch wenige Kilometer

rijeka_april2007_mit_loslachench_041.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_042.jpg

und da ist es schon

rijeka_april2007_mit_loslachench_043.jpg

Jetzt nur noch den Hügel hinauf und auf der anderen Seite sollte die Rennstrecke zu sehen sein…. doch es kam schon wieder anders… wir haben eine Ausfahrt zu früh genommen…. Rino hat an einer Ampel den netten Motorradfahrer angesprochen und gefragt wo der Weg zu unserem Ziel ist, dieser war dann so freundlich und ist uns vorgefahren bis wir auf der linken Seite das Motodromo sehen konnten

rijeka_april2007_mit_loslachench_044.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_045.jpg

Geschafft, Ziel erreicht.
Mit Müh und Not, aber wir sind angekommen. Die Frage war nun ob Wudl und Barbara auch schon da sind und wenn ja… wie lange schon
Mein erster Blick am Eingang war nicht gerade der Beste…. eine Kawa die bestimmt ein wenig klappern würde so wie sie da stand

rijeka_april2007_mit_loslachench_046.jpg

Und da…. ganz unten im Fahrerlager… Wudl‘ s Bus und…. das Suzuki Zelt steht bereits und es wurde gearbeitet wie wild

rijeka_april2007_mit_loslachench_047.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_048.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_049.jpg

Es gab viel zu tun und zusammen haben wir dann auch alles so eingerichtet wie es sein musste.

Fahrerlager und Abendstimmung um 19:21 Uhr bei noch angenehmen Temperaturen

rijeka_april2007_mit_loslachench_051.jpg

Da muss man wohl nichts mehr dazu sagen oder? Sommer ist es noch lange nicht, Hauptsache warme Ohren

rijeka_april2007_mit_loslachench_053.jpg

Walter hat noch kleine Mängel an der R1 zu erledigen und Wudl hat schon wieder ein neues Natel!Es sei sein erstes selber gekauftes Teil in seinem Leben und, wenn ich mich nicht irre, erst sein drittes. Da gab es viel zu lachen und zu staunen.

rijeka_april2007_mit_loslachench_052.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_054.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_055.jpg

Dann war es Zeit, nachdem den Babys die Startnummern und bei mir die Videokamera montiert war, ihnen die verdiente Nachtruhe zu gönnen, sie werden in den nächsten Tage etwas gefordert sein

rijeka_april2007_mit_loslachench_056.jpg

2. Tag ( freies Fahren und erste Rennen )
Die erste Nacht im Bus war trotz Dauerbetrieb eines Elektroofens ziemlich frisch…. nicht von oben sondern von unten, durch die Luftmatratze. Um 4 Uhr morgens erwachte ich und da musste ich was ändern, hatte sicherheitshalber einen Schlafsack der Swissarmy samt Aussenhülle mit, (zum Glück). Dieser diente als Unterlage, sowie 2 lagen Wolldecken. Nun kam keine Kälte mehr von unten und ich konnte gut weiter schlafen.
Dann ging alles Schlag auf Schlag.
Strahlend schönes Wetter, kaum zu glauben.
Sonnenaufgang über dem Fahrerlager

rijeka_april2007_mit_loslachench_057.jpg
Walter und Wudl…. herrlich

rijeka_april2007_mit_loslachench_058.jpg

und bei so einem Wetter schnappt sich Barbara gleich einen Stuhl und geniesst den Kaffee an der Sonne

rijeka_april2007_mit_loslachench_059.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_060.jpg

Da kommt auch Rino aus den B(us) üschen, er kann seine Liebste mit ins Schlafzimmer nehmen

rijeka_april2007_mit_loslachench_061.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_062.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_063.jpg

Dann ging es endlich los…
…Motorenlärm, Benzingeschmack und viele Düfte von denen man den Winter durch nur Träumen konnte, lagen ab sofort in der Luft

rijeka_april2007_mit_loslachench_064.jpg

Also raus auf die Piste und die ersten Runden drehen.

Wudl:

rijeka_april2007_mit_loslachench_067.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_071.jpg

Walter:

rijeka_april2007_mit_loslachench_068.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_072.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_075.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_076.jpg

Rino:

rijeka_april2007_mit_loslachench_069.jpg

Monobike gegen Rennhobel

rijeka_april2007_mit_loslachench_070.jpg

Dann schon zum ersten Mal die rote Flagge und der Krankenwagen der raus musste.

rijeka_april2007_mit_loslachench_073.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_074.jpg

Ein paar Schnappschüsse

rijeka_april2007_mit_loslachench_078.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_084.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_085.jpg

rijeka_april2007_mit_loslachench_081.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_082.jpgrijeka_april2007_mit_loslachench_083.jpg

rijeka_april2007_mit_loslachench_080.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_086.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_066.jpg

Nach der Mittagspause ging es dann weiter, fast den ganzen Tag freies Fahren auf der Strecke in Gruppen eingeteilt, somit hatten wir keine Wartezeiten. So machte auch ich mich wieder bereit für weitere Runden und Filmte meine Fahrt dabei.

rijeka_april2007_mit_loslachench_077.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_099.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_100.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_101.jpg

Wudl:

rijeka_april2007_mit_loslachench_087.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_089.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_093.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_096.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_098.jpg

Walter:

rijeka_april2007_mit_loslachench_088.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_090.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_091.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_094.jpg

Rino:

rijeka_april2007_mit_loslachench_092.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_095.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_097.jpg

Was Walter da wohl durch den Kopf geht?

rijeka_april2007_mit_loslachench_103.jpg

Und Wudl! Er hat mehr oder weniger unfreiwillig zum Langstreckenrennen, dass in wenigen Stunden starten wird einem Kumpel zugesagt, der einen Partner suchte. Da wurde er plötzlich ruhiger und beobachtete aufmerksam die Konkurrenz auf der Piste

rijeka_april2007_mit_loslachench_102.jpg

Dann gings Schlag auf Schlag!
Er musste seine Kawa mit allem Zubehör in die Box von Ralph wechseln, um dann von dort aus starten zu können.
Das Rennen geht über 2 Stunden mit 2 Fahrern und 2 Motorrädern aber mit nur einem Transponder (Zeitmesser)
Walter und ich haben die Boxencrew übernommen, unsere Aufgabe bestand darin, die Rennmaschinen zu tanken, Pneuwärmer zu ,montieren respektive demontieren, sehr wichtig war auch der Wechsel des Transponders bei den Boxsenstops / Fahrerwechsel. Den Job durfte ich übernehmen und machte gleich Trockenübungen in der Box

Wichtig war auch, dass wir den Fahrer auf der Piste nicht aus den Augen verlieren, denn wir haben abgemacht, dass wenn Ralph oder Wudl ein Problem haben, uns ein Zeichen geben würden… (nota bene: das auf der Zielgeraden mit ca. 260km/h)

Kein Problem für uns, das kriegen wir schon hin. Als erstes wollte Ralph raus und sein Plan war, so lange wie nur möglich draussen zu bleiben, um wenig Zeit zu verlieren bei den Boxenstops.
Fahrerbesprechung

rijeka_april2007_mit_loslachench_104.jpg

Die Bikes sind bereit

rijeka_april2007_mit_loslachench_105.jpg

Etwas nervös unser Wudl, schnell noch tanken

rijeka_april2007_mit_loslachench_106.jpg

Es geht los….. Pneuwärmer weg, Motor starten und ab zur Startaufstellung…

rijeka_april2007_mit_loslachench_107.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_108.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_109.jpg

Wudl auf der Rennpiste, warum?

rijeka_april2007_mit_loslachench_110.jpg

weil es ein Le Mans Start gibt, was heisst das?

Bei einem Le-Mans-Start stehen die Fahrzeuge üblicherweise ausserhalb und längs der Strecke im Startbereich (schräg in Fahrtrichtung), Motorräder werden von Helfern gehalten. Die gegenüberliegende Streckenbegrenzung stellt die Startlinie der Fahrer dar, so dass alle Fahrer die gleiche Entfernung zu ihren Fahrzeugen haben. Nach dem Startzeichen (Senken der Startflagge) rennen die Fahrer über die Strecke zu ihren Fahrzeugen, steigen ein bzw. sitzen auf, starten und fahren los.

Nach der Aufwärmrunde wurde es spannend. Die Suzuki von Ralph auf die Startposition schieben.

rijeka_april2007_mit_loslachench_112.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_113.jpg

Kurze Besprechung und dann muss sich Ralph auf die gegenüberliegende Seite begehen

rijeka_april2007_mit_loslachench_114.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_115.jpg

Achtung….. fertig …… loooooos

rijeka_april2007_mit_loslachench_117.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_118.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_119.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_120.jpg

Ich wergass zu erwähnen auf welchem Platz die beiden Starten durften
Platz 15, naja… ist ja wichtig zu wissen.
Ralph drehte eine Runde nach der anderen…. es schien so, als wolle er nicht mehr raus kommen und das Rennen gleich selbst zu ende fahren…. doch auch eine Susi braucht Benzin…. jedenfalls machte er einen tollen Job. Er schnappte sich einen Platz nach dem anderen. Wudl war jedesmal froh, wenn Ralph ohne ein Zeichen zu geben auf der Zielgeraden vorbei fuhr

rijeka_april2007_mit_loslachench_121.jpg

Dann, nach ca. 1 Std. und 20 Min. in einer gelben Phase, kam Ralph`s Zeichen.
Nun hatten wir ca. 1 Min.40 Sek. Zeit um Wudl und dessen Kawa in der Boxengasse bereitzustellen…. für uns doch kein Problem
Dann kam er angedüst, stoppte neben Wudl und alle warteten auf mein Freigabe Zeichen, dass der Transponter gewechselt war zur Weiterfahrt….

rijeka_april2007_mit_loslachench_122.jpg

Nach wenigen Sekunden war alles vorbei und Wudl war auf der Piste. Ralph war ziemlich erschöpft… wen wunderts nach einem so langen Rennen. Habe ihm das Motorrad abgenommen und in die Box geschoben…. Dieser Rennmaschinenduft Mhhhhh…. ich liebe es

rijeka_april2007_mit_loslachench_123.jpg

Nun galt es die Kawa im Auge zu behalten und schauen ob Wudl ein Zeichen gibt zum rauskommen.
Während er seine Runden drehte, erholte sich Ralph von seinem Rennen langsam aber stetig.

rijeka_april2007_mit_loslachench_125.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_126.jpg

Wir haben das Rennen von Ralph sehr genau analysiert und besprochen ob er nochmals rein soll oder nicht. Doch Wudl war mit 11 Motorrädern vor sich, gut dran. Die nächsten 2 vor ihm, einmal mit 6 sek Abstand, dann wieder nur 2 Sek, in der nächsten Runde wieder 8 Sek…. und die Zeit drängte, also liessen wir Wudl das Rennen zu ende fahren. Wir waren an der Box sehr nervös und feuerten ihn an…

Nicht zu glauben, aber Wudl hat die Rennmaschine mit der Startnummer 666 in der letzten Runde auf der Zielgeraden noch überholen können! Das war eine Freude

und da kommt unser 2. Held

rijeka_april2007_mit_loslachench_128.jpg

Freude pur

rijeka_april2007_mit_loslachench_129.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_130.jpg walter schrepfer und ralph heitz

Doch was ist da plötzlich mit Wudl los???

rijeka_april2007_mit_loslachench_132.jpg

ach soooo, er muss eine rauchen, naja, er hat ja sicherlich schon Entzugserscheinungen nach 40 Min. Rennen.

rijeka_april2007_mit_loslachench_133.jpg

Das tat ihm aber nicht so gut, glaube ich

rijeka_april2007_mit_loslachench_134.jpg

rijeka_april2007_mit_loslachench_135.jpg

war wohl doch zuviel für den Knaben!
Doch die beiden haben es geschafft, auf welche Position sie es gebracht haben und ob es eventuell auch für einen Pokal gereicht hat, werden wir ja sehen.
Eins ist aber jetzt schon klar:
wir waren ein tolles TEAM und man kann nicht sagen Toll Ein Anderer Machts. Nein nein!!!
Abends wurden ein zwei Bierchen getrunken und dann gings ab ins Bett für den……

3. Tag ( Qualifying und Rennen)

Die 2 Frauen sind früh aufgestanden und haben sich zur Erkundung des Landes verabschiedet

rijeka_april2007_mit_loslachench_136.jpg

Für uns ging das freie Fahren erst um 9:30 Uhr los.
Zeit genug für Rino, sich warm zu sitzen auf seiner Yamaha R6

rijeka_april2007_mit_loslachench_137.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_138.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_139.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_140.jpg

Wudl und ich mussten nach dem freien Fahren und vor dem Qualifying noch die Reifen wechseln. Er hatte einen Satz Sliks mit dabei… dieses Jahr konnten wir leider keine von Rehm beziehen, da nun ein Einheimischer seinen msatz machen wollte.

Wudl ist vor mir zum Wechsel gegangen, und als ich die Räder meiner Susi ausbaute sah ich das die Auspuffhalterung gebrochen war!
Du meine Güte… ich hatte Glück, dass er nicht verloren ging.
Nicht auszudenken was hätte geschehen können wenn einer auf der Rennpiste darüber gefahren wäre!
Naja, erst mal Pneu wechseln. Als ich in der Werkstatt ankam war mein Kumpel schon fertig, und vor mir standen 8 Räder die auch noch gewechselt werden wollten.

Ich wurde etwas nervös… die Zeit wurde langsam knapp, warten bis ich dran kam… Räder montieren und dann auch noch den Auspuff reparieren.

Als ich an der Reihe war mit dem Pneus, fragte ich den Monteur ob er Pirellis habe… leider nein, aber Metzeler! Ok, kein Problem, habe ja einen solchen Slik drauf und war zufrieden. Ist ja eh dasselbe und kommen aus der gleichen Fabrik.

Doch als er vom Regal den Metzeler Racetec nahm… (Strassenpneu) war ich nicht so begeistert… doch was wollte ich machen, so schlecht kann der ja nicht sein und dies wurde mir auch bestätigt. Der Preis für den Satz fand ich eigentlich auch einen stolzen 370 €.

Egal, drauf muss er nun mal….

in der Zwischenzeit ist Wudl aufgetaucht und hat mir zu verstehen gegeben, dass wir um 12:30 Uhr zum Qualy müssen. In der einen Hand hielt er die gebrochene Bride meines Auspuffes. Er war auf der Suche nach einer Lösung…. das sind noch Freunde
Leider hatte er aber nichts gefunden. Im gesamten Fahrerlager nichts, das passen würde.

Neben uns stand dieser Bus mit der Werbung, Gebrauchtteile mit Onlineshop Ankauf Unfall & Defektmotorräder Reifenservice Werkstatt http://www.m-p-s.net/

rijeka_april2007_mit_loslachench_0004.jpg

rijeka_april2007_mit_loslachench_002.jpg

das kann ja nichts falsches sein… die werden sicher was brauchbares haben
und tatsächlich…. ich bekam eine fast originale Auspuffbriede…. bei der Frage, was er denn dafür haben müsste, sagte er nur: „gib mir das Ding einfach wieder zurück und überhole uns nie!“

Das Erste, kein Problem. Das Zweite….. ja mal sehen
Dann hab ich meinem Baby noch etwas zu trinken gegeben, vor der Qualy.

rijeka_april2007_mit_loslachench_141.jpg

Für Wudl, Rino und mich ging es um 12:30 Uhr los. Wir brauchten nicht gross auf die Uhr zu schauen, da Walter eine halbe Stunde vor uns dran war.
Betonen müsste man… als dann Wudl einen Kontrollblick auf seine Uhr machte, fiel ihm auf, dass Walter eigentlich schon seit15 Min. am fahren sein müsste. er hat das total verschlafen
Also nichts wie los, es ist ja noch nichts verloren, ausser die Möglichkeit ganz nach vorne zu fahren, denn er kam nach nur 2Runden wieder rein und war nicht ganz Glücklich.
Dann machten wir uns ganz langsam bereit. Rino ging gleich um 12:30 Uhr auf die Jagd nach der Bestzeit…. und das schaffte er auch.. Er stellte im Qualy seinen Wochenend-Rekord auf 1:41.784 (letztes Jahr hatte er eine 1:40.626 Zeit) gesamte Liste folgt.
Wudl meinte: „Easy, warten wir noch einen Moment… sind eh zu viele auf der Piste…. wir müssen ja auch noch die neuen Pneus einfahren.“ Nach ca. 10 Min. sind dann auch wir auf die Strecke gegangen.
Meine erste Runde, wie auf Eier mit den Profilreifen, mit einer Zeit von 1:52.369
Wudl seine erste Rundenzeit mit den neuen Sliks 1:46.222
Dann die 2. Runde, diese schon etwas besser, ich 1:46.885
Wudl 1:44.226 (war zugleich seine beste dieses Wochenendes)
…..und dann! rote Flagge und Qualifying Abbruch! Das nach nur 2 Runden….

ich sag nur…. selber Schuld!
Das bedeutet natürlich sehr schlechte Startplätze beim Rennen am Abend und am anderen Tag.
Immerhin konnten wir uns noch für die Kategorie Rennen B-Lauf freie Klasse 5 Runden (45.-88. Platz) qualifizieren
Walter startete zuhinterst.
Ich auf Position 78
Wudl auf Position 59 und
Rino auf dem 47. Platz.
Er hatte aber keine Lust und verzichtete auf den Start!
Dann konnte es endlich losgehen.
Rennkombis anziehen.

rijeka_april2007_mit_loslachench_145.jpg

Wudl kam vor dem Rennen zu mir und sagte, dass wenn ich ihn überholen würde, bekäme ich es mit ihm zu tun und er würde mir einige Knochen brechen!

rijeka_april2007_mit_loslachench_144.jpg

Na da bestand ja keine sehr grosse Gefahr…. ich startete ja 19 Plätze hinter ihm!
Hier am Start. (Bilder vom Fotograf, nur klein)

Wudl

rehm1611_jpg.jpg

Ich

rehm1617_jpg.jpg

Walter ganz hinten nur wenige Sekunden vor dem Start

rehm1618_jpg.jpg

Ich hatte einen Traumstart und liess gleich…. 30 Konkurrenten hinter mir, im Rennen dann nochmals 2
Doch wo ist Wudl? Den darf ich ja nicht überholen…. der liegt sicher vor mir
Das folgende Bild in der ersten Kurve beweist, dass es nicht so war. Ich habe auch ihn überholt

rijeka_april2007_mit_loslachench_1461.JPG

während Wudl und Walter ihre Runden im Gewühl fuhren…..

rijeka_april2007_mit_loslachench_147.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_1481.JPG rijeka_april2007_mit_loslachench_150.jpg

drehte ich meine einsam und alleine und beendete das Rennen auf dem guten 8. Platz

antonio aerni rijeka_april2007_mit_loslachench_151.jpg

In der letzten Runde ist dann auch noch einer gestürzt

rijeka_april2007_mit_loslachench_152.jpg

Welche Plätze die anderen beiden belegt haben, weiss ich noch nicht…. wird aber nachgeliefert, versprochen!
Und so sieht mein Pneu aus, nach einem Rennen!

rijeka_april2007_mit_loslachench_153.jpg

Wudl hat mir nach dem Rennen nichts getan, ich lebe noch aber er war mit dem Fahrwerk seiner Kawa auch diesmal nicht zufrieden. Er war ziemlich frustriert und lenkte sich ab mit allfälligen Arbeiten an seinem Bus

rijeka_april2007_mit_loslachench_156.jpg

bevor die Sonne unterging und es Nachtessen gab.

rijeka_april2007_mit_loslachench_157.jpg

4. Tag ( Rennen ohne ende)

Ab 9:00 Uhr konnte man bis 10:30 Uhr frei fahren auf der Strecke und es ist kaum zu glauben….. Wudl zieht sich schon vor 9:00 Uhr sein Kombi an…. das kann nicht sein…. ob er zu viel Bierchen gestern gehabt hatte?

rijeka_april2007_mit_loslachench_158.jpg

Nein, es ist ihm ernst…. er startet wirklich

rijeka_april2007_mit_loslachench_159.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_160.jpg

und er ist an diesem Morgen der Allererste (ob man für das einen Pokal bekommt? )

rijeka_april2007_mit_loslachench_161.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_162.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_163.jpg

Nach ein paar einsamen Runden kam er wieder rein und schraubte an dem hoffnungslos schlechten Fahrwerk rum. Doch mitunter lag es sicherlich auch an den Pneus, dass er nicht ganz zufrieden war. Ist eine ziemlich schlechte Kombination, die falschen Pneus und eine Klappersaki mit schlechtem Fahrwerk zu haben.

Hier gilt die Devise: „gib niemals auf, Wudl!“

rijeka_april2007_mit_loslachench_165.jpg

nächste Runden…..

rijeka_april2007_mit_loslachench_166.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_168.jpg

mittlerweile ist auch Rino nochmals auf die Piste.

rijeka_april2007_mit_loslachench_169.jpg

Ich natürlich auch. Doch von mir gab es diesmal keine Bilder und ich hatte in diesen Runden einen Vorderradrutscher, genau wie letztes Jahr auch. Jedoch nicht in derselben Kurve.

Ich konnte ihn…. Ok ok, hat wohl nichts mit Können zu tun, wohl eher mit sehr viel Glück…… Also, ich schaffte mit sehr viel Glück den Rutscher mit dem linken Knie aufzufangen. Leider auch diesmal nicht nur mit dem Schleifer sondern mit dem Leder

rijeka_race_.JPG

11:30 Wudl kann am Rennen Race über 750 teilnehmen.
Auch hier konnte er leider nur aus der letzten Reihe starten, weil er / wir die Quali vom 2.Tag verschlafen haben.
Einige Schnappschüsse seines Rennens

rijeka_april2007_mit_loslachench_170.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_171.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_172.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_173.jpg

rijeka_april2007_mit_loslachench_174.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_175.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_176.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_177.jpg

Dann kurzer Rennabbruch wegen diesem Piloten der sich nicht verletzte, aber seine Suzuki dafür erheblich beschädigte.
rijeka_april2007_mit_loslachench_178.jpg

Weiter ging es, mit der Startnummer 220 ist Ralph sehr gut im Rennen, gefolgt von Wudl.

rijeka_april2007_mit_loslachench_179.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_180.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_181.jpg

Das wars für Wudl. Er beendete dieses Rennen auf Rang 25 und Ralph schaffte es auf Platz 10

Auch Rino konnte sich überwinden ein Rennen mitzufahren…..
12:00 war der Start zum Rennen bis 600er. Er hatte sich am Quali Tag den 7. Startplatz herausgefahren ….. ich würde sagen, die Karten stehen gut für unseren R6 Cup Fahrer Rino Caluzi

Startaufstellung für Rino.

rijeka_april2007_mit_loslachench_182.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_183.jpg

Marlies und Barbara haben den kompletten Überblick.

rijeka_april2007_mit_loslachench_184.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_111.jpg

Leider konnte er seine Position nicht verteidigen

rijeka_april2007_mit_loslachench_185.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_186.jpg

…. und beendete das Rennen auf dem undankbaren 11. Platz.
Die Stunde der „alten Männer“ war nun auch gekommen!
12:30 Race crazy old Man
Das sind Walter mit der R1 ganz hinten, ich mit der Susi K3 auf der Position 27 und auch Ralph mit der Susi K1 ziemlich weit vorne startend.
Das sind die schnellsten Oldis.

rijeka_april2007_mit_loslachench_187.jpg

Übrigens: Giudici Daniele mit der Susi Nummer 58 hatte die Bestzeit an diesem Wochenende mit 1:35.677
Mein Start ging so richtig in die Eier…. als die rote Ampel ausging gab ich zuviel Gas. Vorderrad rauf, Gashahn zu, Eier angeschlagen am Tank. Autsch!!! Gashahn wieder auf …. wieder steigt das Vorderrad und… jaja, schon wieder Autsch! Es ist ja Ostern so hab ich natürlich einige Plätze verschenkt, dennoch konnte ich einige überholen.
Ich hatte keine Ahnung auf welcher Position ich mich befand, mein Ziel war eigentlich dieses Wochenende einen Pokal zu gewinnen (bis zum 10. Platz bekam man einen…)
Vor mir hatte ich 2 Konkurrenten die etwa gleich schnell fuhren wie ich…. einmal bin ich näher gekommen und dann hab ich wieder Zeit verloren beim Überrunden. Djeoch ich kam immer wieder näher, doch viel zu wenig um auch nur den Hauch einer Chance zu haben den einen zu überholen.

rijeka_april2007_mit_loslachench_189.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_191.jpg

auch Walter gab hinter mir Vollgas und liess einige hinter sich stehen.

rijeka_april2007_mit_loslachench_192.jpg

Dann geschah es, in der letzten Runde, ich war schon fast am Vordermann, Ostermann Peter mit der 666 dran, als ich bemerkte, dass Bremsmanöver viel zu spät begonnen zu haben und mir wurde schon ganz anders….. ich sagte mir…

Junge, Bremse loslassen!!!

Im selben Moment sah ich, dass auch die 666 sich verbremste und dabei fast die Kurve verpasste. Doch wir haben es geschafft, er immer noch vor mir, ich hatte einen wenig die bessere Linie, es waren nur noch 3 Kurven und die Zielgerade….. „Den schaff ich,“ sagte ich mir GAS GAS GAS…. da… die

Yes, es hat gereicht und das wirklich sehr knapp 0,024 Sekunden. Ich kann euch sagen…. ich hab mich so was von gefreut

rijeka_april2007_mit_loslachench_193.jpg

Ich hab mich damit auf den 16. Rang vorgearbeitet
Hentz Ralph hat es auf den 9. und Näf Walter auf den 23. Schlussrang geschafft.

Um 13:00 Uhr, direkt nach dem Rennen ist es zur gesamten Siegerehrung aller Kategorien gegangen.

rijeka_april2007_mit_loslachench_195.jpg

Gespanntes warten ob es den einen oder andere Pokal gibt.

rijeka_april2007_mit_loslachench_206.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_194.jpg

Zuerst wurde das Langstreckenrennen prämiert und Wudl und Ralph wurden nicht aufgerufen…. das kann doch nicht sein, wenn nicht auf dem 9. Rang dann mindestens auf Rang 10.
Wenn man Wudl kennt, weiss man, dass er das nicht auf sich sitzen lässt. Er marschierte direkt nach vorn um das zu klären

rijeka_april2007_mit_loslachench_196.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_197.jpg
und siehe da…. entweder wir haben es nicht mitbekommen weil das Mikrofon ausgestiegen ist, oder aber der Verkünder keine Stimme mehr hatte… Warum auch immer… Egal, hauptsache die 2 haben ihr verdienten Pokal bekommen.

rijeka_april2007_mit_loslachench_198.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_199.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_201.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_202.jpg

da ist auch noch eine schnelle Lady Agathe Etschmann welche es auf das Podest schaffte als 3.

rijeka_april2007_mit_loslachench_200.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_203.jpg

und wenn ich mich nicht irre sind da die schnellen Oldis…

rijeka_april2007_mit_loslachench_204.jpg

und Ralph hat glaube ich, insgesamt ca. 4 Pokale abgesahnt.

rijeka_april2007_mit_loslachench_205.jpg

Die Kawa von Wudl mit dem Pokal, es ist der 1. mit der Kawa und der 2. überhaupt

rijeka_april2007_mit_loslachench_207.jpg

Dann ging alles sehr schnell. Rino hat sich wie immer vorzeitig verabschiedet, alle anderen haben im Teamwork zusammengepackt.

rijeka_april2007_mit_loslachench_208.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_209.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_210.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_211.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_001.jpg

Vor der Abfahrt noch schnell ein Bild für die Nachwelt… Wudl der stolze Besitzer eines Pokales….

rijeka_april2007_mit_loslachench_003.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_00040.jpg

Ja ja Leute, das wars wieder einmal….
Wir beschliessen, Die Heimreise nicht mehr über Slowenien und Österreich zu fahren ( 10Std.) sondern eben wieder über Italien.

Schnappschüsse auf der Heimreise

rijeka_april2007_mit_loslachench_005.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_006.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_007.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_008.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_009.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_010.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_011.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_012.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_013.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_014.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_015.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_016.jpgrijeka_april2007_mit_loslachench_017.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_018.jpg rijeka_april2007_mit_loslachench_019.jpg

Nach ca. 7 1/2 Stunden bin ich zuhause angekommen.
Was soll ich sagen ausser?

Vielen Dank allen die dabei waren, mit geholfen haben damit dieses Wochenende so toll geworden ist und alles perfekt geklappt hat, vor allem natürlich www.rehm-online.com und allen die gestürzt sind wünsche ich eine gute Besserung.

Noch habe ich keinen neuen Rennstreckentermin, doch es juckt mich schon wieder arg.

Die interne Rangliste

Der Einzige der seine letztjährige Zeit schlagen konnte war Walter mit seiner R1, dafür bekommt er von uns die Smiley Champagner Flasche.
Mir beweist es, dass man mit einer 1000 nicht schneller ist als mit der 750.

Die Bestzeiten 2006 / 2007

  1. 1:40.626 / 1:41.784 Caluzi Rino
  2. 1:41.408 / 1:41.907 Aerni Antonio
  3. 1:42.510 / 1:44.076 Schrepfer Wudl
  4. 1:52.904 / 1:46.266 Näf Walter

Rijeka am Osterwochenende 14-15-16-April 2006

Koordinaten vom Eingang der Rennstrecke N 45°23’02.3″ E 014°31’01.9″

Das ist das 10 Mal, dass ich auf einer Rennstrecke fahren durfteund dieser Besuch hatte es in sich!

Mit dabei an diesem Osterwochenende:

Aus dem GRischaland:

Simon auf der Suzuki GSX-R 600 K5

Rino Caluzi welcher dieses Jahr mit seiner neuen Rennmaschine den Yamaha R6 Cup mitfährt,

Edi auf der Yamaha R1

und ich mit meiner neuen Suzuki GSX-R 750 K6.

Rico aus Chur hatte sich auch angemeldet, doch er musste absagen wegen eines Unfalles und so ist es gekommen, dass ich nicht meine Astrid mitnehmen durfte sondern eben Edi und seinen Töff.

Aus dem Glarnerland mein schneller Kumpel Wudl mit der Kawasaki Z10 und Freundin Barbara Weiterlesen

Rijeka, wo wie was

Rijeka (HR)  Kroatien Koordinaten vom Eingang der Rennstrecke N 45°23’02.3″ E 014°31’01.9″

Streckenlänge: 4,168 km

Kurven: 7 rechts 8 links

Lage:

Die Rennstrecke Liegt ca. 18 km von Hafenstadt Rijeka entfernt und ca. 50 Km von Opatija. Gorskia Kotar ist ca. 15 min nördlich

Rijeka dies und das

An der kroatischen Adria auf den Bergen oberhalb von Rijeka liegt das Autodrom Grobnik, besser bekannt unter dem Namen „Rijeka“ – benannt nach der nahegelegenen Hafenstadt.

Das Automotodrom Grobnik ist eine herrliche Motorradstrecke mit Grip ohne Ende! Es gibt wenige Rennstrecken, die selbst im Regen einen entsprechenden Grip aufbauen. Das gibt es nur in Rijeka!

Die Rennstrecke ist sehr flüssig zu befahren, hat eine herausfordernde Streckenführung mit einigen kniffligen wie adrenalinfördernden Passagen und das beste Rennstreckenessen der Welt!

Sie wurde 1977 angelegt und nach nur 5 Monaten Bauzeit fertiggestellt. Bis zum Jahr 1990 fanden dort 13 Motorrad-Weltmeisterschaftsrennen statt. Neben Privatpersonen, die nach Anmeldung dort fahren können, nutzen viele namhafte Automobil- und Motorradhersteller wie z. B. Audi, Subaru, Suzuki Aprilia das Automotodrom als Teststrecke. Die Rennstrecke erfüllt die strengen Vorschriften der FIA und der FIM.

Rijeka ist die drittgrößte Stadt nach Zagreb und Split und gilt weithin als wichtigste Metropole des Kvarner Landes. Rijeka ist nicht nur eine Industrie -und Handelsmetropole, sondern auch Universitätsstadt und kulturelles Zentrum.

An der sog. Riva lässt sich an der alten Hafenpromenade schlendern und die prachtvollen Fassaden besichtigen.

Wer ein paar Tage Urlaub dranhängen will, Opatija ist gleich nebenan. Fast ein Geheimtipp ist noch die nahe Halbinsel Istrien. Es geht zwar auch näher, einfach die Küste entlang, aber Istrien ist nicht halb so überlaufen wie z.B. Krk und genauso schön. Zwischen Porec, Pula und Premantura gibt es noch ursprüngliche Natur bis zum Meeresufer und kleine Fischerrestaurants, in denen Schlemmen noch bezahlbar ist!  Quelle www.rennstrecken.tv

Rijeka
Internet: http://www.grobnik.hr