Archiv der Kategorie: Magny Cours

Magny Cours 9./10.Mai 2008 mit Honda Schweiz

Koordinaten vom Eingang der Rennstrecke N 46°51’37.38″ E3°09’44.22″
Kaum zu glauben!  Ich, als eingefleischter Suzukifahrer, gehe auf die Rennstrecke mit Toni im Gepäck und einer Honda CBR-1000.  Toni hat sich im Frühling 2008, als einer der ersten, eine solche Honda bestellt und gleich dazu einen Rennstreckenbesuch in Magny Cours geschenkt bekommen.
Da ich an diesem Wochenende nichts geplant hatte, und er mich fragte, ob ich ihn begleiten würde, fuhren wir zusammen  an diesen Honda Event.

magny-cours_008

FREITAG: Die Anreise

Nach einer gemütlichen Fahrt von ca. 7 Stunden, sind wir auf dem Rennplatz angekommen.

magny-cours_015

Toni hatte seine Honda bei Fritz Peier ein wenig tunen lassen und mit ihm abgemacht, dass sie zusammen eine Box beziehen.
Nachforschen wo Fritz steckt…

magny-cours_016

… 10 Minuten später haben wir ihn und seinen Sohn getroffen.

magny-cours_018 magny-cours_017

Zusammen suchten Fritz und Toni eine Box aus, die ihnen passte. Sie entschieden sich für die Nummer 35

magny-cours_019

Dann gings ans Ausladen.

magny-cours_020 magny-cours_021

In der Box wurde der Töff  bereit gemacht für die technische Abnahme.

magny-cours_022 magny-cours_023

Dazu gehörte auch das Ausfüllen der Anmeldeformulare und den Bezug der Startnummer.

magny-cours_024 magny-cours_025magny-cours_027

Nun begann das Warten auf den Prüfer der technischen Abnahme.

magny-cours_029

Da es ja eine Honda ist , dazu noch eine Neue, war es kein Problem und er bekam die Startnummer 12.

magny-cours_-001 magny-cours_-002 magny-cours_-003

Nach ein wenig Smalltalk mit einem prominenten Gast (Bruno Kneubühler)

magny-cours_026

…ging es in ein Nachbarsdorf in welchem wir das  Hotel, welches Toni für zwei Nächte vorreserviert hatte, aufsuchten.
Nach dem Bezug der Zimmer, haben wir uns auf die Suche nach einem Restaurant gemacht und sind in einem versteckten Hinterhof fündig geworden. Das Essen dort war sensationell!
Vor dem Schlafengehen, nahmen wir noch einen Schlummertrunk im Städtchen zu uns.

SAMSTAG
Bevor wir uns auf den Weg zur  Rennstrecke machten, genossen wir im Hotel ein feines, ausgiebiges Frühstücksbuffet.
Toni war ein wenig nervös vor seinem ersten Rennstreckeneinsatz.
Rein ins Kombi, ab zur Fahrerbesprechung, die von Bruno Kneubühler gehalten wurde.
Helm auf, und  los auf die Strecke.

magny-cours_032 magny-cours_030 magny-cours_031

und los

magny-cours_033 magny-cours_034

Nicht alle Hondas sind unbeschadet zurückgekommen, entweder technische Probleme oder Stürze.

magny-cours_035 magny-cours_036

magny-cours_039 magny-cours_040

Toni hat sich vorbereitet und ist dann ab auf die Piste um einige Runden zu drehen. Leider hab ich ihn nie erwischt.
Ich schaute nicht schlecht, als ich einen Biker sah, der auf seinem Kombi die Schrift Grischa auf dem Rücken geschriebenen hat Er wurde so getauft von seinen Kollegen weil er Grieche ist.

magny-cours_037 magny-cours_038

Dann kam die Stunde der Wahrheit  Toni hat arrangiert, dass ich mit der neuen Honda auf die Rennstrecke darf. Ich und Honda, na ja… warum nicht, das Motorrad sieht ja zum einen super aus und es soll ja genial sein.
12 Uhr und ich durfte die Nummer 1. in Empfang nehmen.

magny-cours_008

magny-cours_009 magny-cours_010 magny-cours_011

Ich fuhr los und mit den ersten Kilometer hatte ich schon ein wenig Mühe mit der Rennmaschiene und seinem Fahrwerk, aber am schlimmsten fand ich die Bereifung, nach 2 Runden fingen die schon an zu schmieren! Sind ja auch keine Rennreifen.
Ich konnte mich aber schnell anpassen und ich glaube ich war zügig  unterwegs und gegen Ende des ersten Turns hat es mir Spass gemacht.
Als ich wieder zurück an die Box fuhr hat mir Toni gleich geflüstert, dass ich gleich nach der Mittagspause nochmals einen Turn machen dürfe
Um 14 Uhr war es dann wieder so weit und es hat auf Anhieb noch mehr Spass gemacht.

magny-cours_013 magny-cours_014

Habe ich schon gesagt, dass mir die Hondafahrt Spass gemacht hat?
Ich denke man kann es sehen oder?

magny-cours_012

Als ich am Nachmittag so durch die Fahrerlager spazierte fiel mir die Repsol Honda mit der GR Nummer auf und wir kamen ins Gespräch.
Eine coole Mischung von Bündner Tessiner und Zuger.
Ich habe sie dann auch noch auf der Piste beim Fahren knipsen können.

magny-cours_041 magny-cours_042

magny-cours_043 magny-cours_044 magny-cours_045 magny-cours_046

magny-cours_047 magny-cours_049 magny-cours_050 magny-cours_055

magny-cours_051 magny-cours_056 magny-cours_053 magny-cours_054

Am Abend gab es vor dem Nachtessen einen Aperò der sich sehen lassen konnte dabei konnte man perfekt über die erlebten Eindrücke fachsimpeln

magny-cours_001 magny-cours_002 magny-cours_003

Anschliessend ging es zur Hauptmahlzeiten und Toni fackelte nicht lange und griff beim Buffet schon mal so richtig zu
Nach ein paar technischen Problemen, natürlich nicht an einer Honda nein, an der Soundanlage, die dann durch den Boss persönlich wieder in Ordnung gebracht wurde, konnte auch noch ein wenig Werbung gemacht werden.

magny-cours_004 magny-cours_005

magny-cours_007 magny-cours_006

Das war’s dann auch schon, nach dem Essen wurde noch ein wenig geplaudert und dann machten Toni und ich uns auf den Weg zurück ins Hotel, wir sind aber vorher noch zu einem oder zwei oder drei Schlummertüncken in das kleine Städtchen gegangen.
Was uns erstaunt hat ist, dass morgens um eins das Dancing noch ziemlich leer war, wir waren einfach zu früh dran, dieses füllte sich erst ab dieser Zeit aber wir zwei „alten“ Männer mussten ja schlafen  gehen weil uns eine lange Heimreise erwartete.

Sonntag 11.05.08

Nachdem wir ausgeschlafen waren und fertig gefrühstückt hatten ging’s los Richtung Nachhause, die Fahrt verlief sehr ruhig und wir haben noch einen kurzen Halt bei Honda Peier & Utzinger in Geroldswiel gemacht um Tonis Honda da abzuladen, damit sie noch ein wenig zu optimiert werden konnte.
Ein Highlight an diesem Abend (für mich) war: ich durfte, nachdem wir Barbara zuhause abgeholt hatten, mit Tonis Audi von Masein nach Tschappina fahren um zu Essen, der armen Barbara ist meine Fahrweise nicht so gut bekommen auf dem Rücksitz… ups… Sorry, aber so ein Audi ist schon was geiles.
Vielen lieben Dank Toni für das tolle, unvergessliche Honda Day Wochenende das ich mit dir verbringen durfte und auch du organisiert hast und dass ich zwei mal mit der Honda CBR 1000RR auf der Strecke von Magny Cours testfahren durfte

Magny Cours die 7/8.August 2004

Koordinaten vom Eingang der Rennstrecke N 46°51’37.38″ E3°09’44.22″

Die Nervosität war schon seit einigen Wochen bei Erwin und mir zu spüren!

der Tag rückte näher und wir machten unsere Babys flott für die Piste. Halt alles was so dazugehört wie:

Sliks aufziehen, Lichter abdecken, wer Blinker montiert hat der sollte diese wie auch die Rückspiegel demontieren, Bremslichter ausser Funktion setzen und was auch sehr wichtig ist….. Weiterlesen

Magny Cours, wo wie was

Magny Cours (F) Flagg_france Koordinaten vom Eingang der Rennstrecke N 46°51’37.38″ E3°09’44.22″

Streckenlänge: 4,411 km

Kurven:  11 rechts – 9 links

Lage:

Die Rennstrecke Magny-Cours liegt ca. 15 Kilometer von der Stadt Nevers in Frankreich entfernt. Sie befindet sich somit im Département Niévre, welches sich im westlichen Teil der Bourgogne befindet.

Sie befindet sich fast mittig auf einer gedachten Linie zwischen Paris und Lyon.

magny-cours

Internet: http://www.magnyf1.com/